Büffeln nach Feierabend: E-Learning ist im Trend

Mann lerntMit stetiger Fortbildung verbessern Arbeitnehmer ihre Jobaussichten. Doch kaum jemand findet Zeit und hat die Lust, nach einem anstrengenden Arbeitstag noch an einem Präsenzkurs teilzunehmen. Das muss auch nicht sein: Mit E-Learning bietet sich eine attraktive Alternative.

Flexibel nach dem Arbeitstag lernen

Wer acht Stunden am Arbeitsplatz verbringt, will danach nur noch nach Hause. Es würde große Überwindung kosten, sich anschließend nochmals mehrere Stunden in einen Sprach- oder anderweitigen Fortbildungskurs zu setzen. E-Learning ist eine Alternative: Online finden Interessierte zahlreiche Lernplattformen, auf denen sie sich Fremdsprachen aneignen, zusätzliche Qualifikationen für ihren Beruf erwerben oder auf Fernuniversitäten sogar komplette Studiengänge absolvieren können. Die Lerneinheiten können sie bequem und flexibel von zu Hause aus durcharbeiten. Dank Smartphones und Tablets kann man auch mobil lernen, etwa auf dem Heimweg in der Straßenbahn. Ein weiterer Vorteil besteht in der freien Zeiteinteilung: Lernende können je nach Wunsch kurze oder längere Einheiten und Übungen bearbeiten und zwischendurch pausieren. Auch die gesparte Zeit verdient Beachtung, denn die An- und Abreise bei Präsenzkursen entfällt.

Lernen muss nicht langweilig sein

Zudem sprechen die innovativen Lernmethoden des E-Learnings dafür, sich für das Fortbilden im Internet zu entscheiden, denn es bleibt nicht beim trockenen Konsum von Inhalten. Vielmehr bereiten Anbieter den Stoff multimedial auf und laden zum interaktiven Lernen ein. Die Kreativität kennt kaum Grenzen: Lernende können ihr Wissen mit Multiple-Choice-Tests prüfen, sie können Grafik-Bausteine in die richtige Reihenfolge bringen und so ihre Kenntnisse kontrollieren oder Sprachlernvideos ansehen (wie zum Beispiel hier auf Youtube). Mithilfe eines Mikrofons ist es sogar möglich, die richtige Aussprache von Vokabeln üben. Vielfach ergänzen Plattformen diese Methoden mit einem direkten Kontakt, entweder mit Dozenten oder Mitlernenden. So kann man zum Beispiel in Foren und Videochats miteinander kommunizieren. An Fernuniversitäten arbeiten Studierende auch häufig im Team online an einer Aufgabe – mit einer gemeinsamen Dokumentenverwaltung lässt sich das problemlos realisieren.

Online-Angebote erleichtern das Weiterbilden

E-Learning versetzt viele Lernwillige in die Lage, ihre Vorsätze und Pläne zu verwirklichen. Die große Flexibilität bietet auch zeitlich stark eingebundenen Arbeitnehmern die Chance, sich weiterzubilden. Zugleich zeichnen sich diese Angebote durch innovative Lehrmethoden aus, die ein effektives und abwechslungsreiches Lernen zugleich versprechen.

Bild: Thinkstock, iStock, OcusFocusSimilar Posts: