Jeff Koons: Zwei Ausstellungen in Frankfurt

Bonbonfarbene Riesenskulpturen von Spielzeugbärchen und Darstellungen des Künstlers selbst beim Geschlechtsakt mit einem italienischen Porno-Sternchen – das gibt es nur bei Jeff Koons. Nicht wenige halten ihn für einen Scharlatan, doch unbestritten ist seine immense Popularität, die sich nicht zuletzt im Preisgefüge seiner Arbeiten niederschlägt. In Frankfurt gibt es seine Werke ab dem 20. Juni direkt mal in zwei Ausstellungen zu sehen.

Wer einen Tag lang hochprozentigen Kitsch konsumieren und dabei immer noch das Gefühl haben will, echter Kunst zu begegnen, der ist bei der Frankfurter Koons-Doppelausstellung gut aufgehoben. Bewusst werden die Skulpturen des Amerikaners von seiner Malerei getrennt gezeigt und auf zwei Häuser verteilt.

Die Kunsthalle Schirn zeigt unter dem Titel „Jeff Koons: The Painter“ rund vierzig großformatige Gemälde des Künstlers, während seine Skulpturen in der Parallelausstellung „Jeff Koons: The Sculptor“ im Liebighaus zu sehen sind, eingebunden in den Rahmen der bestehenden Sammlung.

Zu den bekanntesten Arbeiten des 1955 geborenen Koons zählt unter anderem „Michael Jackson and Bubbles“, eine Skulptur von 1988, die den Musiker zusammen mit seinem Affen als von Gold überzogene Porzellanfigur zeigt. Kitschiger geht es kaum, doch Werke wie die lebensgroßen Nippes-Figuren „Winter Bears“ oder die berühmte Riesenskulptur „Puppy“ belegen, dass immer noch eine Steigerung drin ist.

Eine weitere Koons-Ausstellung läuft übrigens bereits seit dem 13. Mai in der Fondation Beyeler in Basel. Sie dauert noch bis zum 2. September. Das Frankfurter Doppel ist für den Zeitraum vom 20. Juni bis zum 23. September angesetzt.

***

Schirn Kunsthalle Frankfurt
Römerberg, 60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Di, Fr bis So 10 bis 19 Uhr
Mi, Do 10 bis 22 Uhr

Tickets:
regulär 10, ermäßigt 8 Euro

***

Liebieghaus Skulpturensammlung
Schaumainkai 71, 60596 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten:
Di, Fr, Sa, So 10 bis 18 Uhr
Mi, Do 10 bis 21 Uhr

Tickets:
7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Familienkarte 14 Euro

***

Fondation Beyeler
Baselstraße 101, 4125 Basel

Öffnungszeiten:
Mo bis So 10 bis 18 Uhr
Mi 10 bis 20 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 25 CHF
Studenten bis 30 Jahre 12 CHF
Jugendliche 11 bis 19 Jahre 6 CHFSimilar Posts: