Der Europarat

Artikel erklärt die Funktion des EuroparatsDer international anerkannte Europarat wurde 1949 gegründet und stellt eine Plattform für Debatten über inner-europäische Themen dar. Zum heutigen Zeitpunkt hat der Europarat 47 Mitgliedsstaaten. Allgemein gesagt hat der Europarat die Aufgabe, die wirtschaftlichen und politischen Interessen der Mitgliedsstaaten zu vertreten. Der Europarat soll bei der Verständigung der einzelnen Mitgliedsstaaten untereinander helfen und soll Europa langsam zu einer Einheit werden lassen.

Geschichte des Europarat

Der Europarat wurde damals auf Drängen der amerikanischen Regierung gegründet, die nach einem vereinten Europa nach amerikanischen Vorbild strebte. Nach dem zweiten Weltkrieg war die Wirtschaft von Europa am Boden und es gab viele Spannungen zwischen den einzelnen europäischen Staaten. Der Europarat wurde gegründet, um den Staaten einen Ort zu geben, an dem über Probleme und Anliegen diskutiert werden kann. Das Ziel der amerikanischen Regieren war, ein vereintes Europa zu schaffen, dass eine solide Wirtschaft hat und eng verbundene einzelne Staaten. Der Europarat selbst steht in keiner direkten Verbindung zur Europäischen Union oder zum Europäischen Rat. Die einzige Gemeinsamkeit ist die europäische Flagge und auch die europäische Hymne. Ansonsten arbeiten alle Institutionen getrennt voneinander. Der Europarat hat viele wichtige Aufgaben, die die soziale und wirtschaftliche Entwicklung Europas beeinflussen.

Aufgaben und Aufbau des Europarats

Der Europarat setzt sich vor allem für die Verständigung der europäischen Staaten untereinander ein. Des weiteren sorgt der Europarat für die Wahrung von Sicherheit und Gesetzen in allen Mitgliedsstaaten. Große Themen für den Europarat sind zum Beispiel die Sicherung der Menschenrechte oder seit einigen Jahren auch die Terrorbekämpfung. Im Europarat wird von den Mitgliedern versucht, einheitliche Lösungen für diese Probleme zu finden. Ziel soll eine gemeinsame Strategie sein, an die sich alle Mitglieder halten. Man möchte mit dem Europarat eine gemeinsame europäische Linie nach amerikanischen Vorbild finden. So hat der Europarat mehrere wichtige Aufgaben. Zum Einen die Aufgabe der Überwachung und zum Anderen die Aufgaben der Einigung der einzelnen Mitgliedsstaaten. Besonders das Problem der Sicherung der Menschenrechte ist ein wichtiges Thema im Europarat. Bisher sind fast alle Staaten Europas bis auf drei Mitglied in diesem Rat. In regelmäßigen Versammlungen werden Probleme diskutiert und Vorschläge zur Verbesserung oder Problembehandlung diskutiert. Jedes Land hat hier bei Abstimmungen das gleiche Stimmrecht. Jedes Land hat einen gewählten Vertreter im Ministerkabinett, der die Interessen und Wünsche des Mitgliedslandes vertritt. Ferner hat der Europarat auch einen Leiter und mehrere Abgeordnete. In den letzten Jahren haben viele europäische Staaten starke finanzielle Probleme bekommen, weshalb das auch ein sehr großes Thema im Europarat ist. Es gibt regelmäßig Versammlungen, auf denen die einzelnen Länder ihre Haushalte und Pläne für die finanzielle Zukunft ihres Landes präsentieren müssen. Dann kann man mit den Vertretern der Länder über eventuelle Hilfspakete diskutieren. Neben den Vertretern der Mitglieder sind auch Beobachter anderer Länder im Europarat vertreten. Diese Minister nehmen an den Versammlungen lediglich passiv teil und haben kein Mitspracherecht. Sie können auch an Entscheidungen und Abstimmungen nicht teilnehmen. Der wichtigste Beobachter im Rat ist natürlich die USA, die auch der Ideengeber für den Europarat waren. So soll überwacht werden, dass der Rat effektiv arbeitet und seine Ziele verfolgt.

Quelle des Fotos: finecki – Fotolia.com Similar Posts: