Wie der Sportverein zum erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen wird

Fußball im TorSportvereine sind ähnlichen Herausforderungen ausgesetzt, wie dies bei Unternehmen der Fall ist. Ein straffes und zielgerichtetes Management ist also ebenso unerlässlich, um anhand einer klaren Zielsetzung die notwendigen Schritte festzulegen und zu kontrollieren.



Management – mehr als geordnete Finanzen

Über das einstige gemütliche Vereinsleben hinaus müssen sich Sportvereine auf Veränderungen einstellen und mit diesen umgehen. So ist für ein stetiges Mitgliederwachstum zu sorgen, denn die eingenommenen Beiträge bilden die Grundlage für geordnete Finanzen und sichern den Nachwuchs. Aber auch die Erhaltung der Sportstätte muss gewährleistet werden, so dass eine klassische Finanz- und Budget-Planung, wie dies bei Unternehmen üblich ist, die Grundlage für alle Maßnahmen darstellt. Die Vereinsleitung muss des Weiteren in ihrer Personalplanung sicherstellen, dass ausreichend Trainerkapazitäten vorhanden sind. Mit einer gezielten Öffentlichkeitsarbeit werden nicht nur die Mitglieder an den Verein gebunden, sondern insbesondere potenzielle Sponsoren angesprochen. Diesen muss wiederum der zu erzielende Vorteil aus einem Sponsorenvertrag plausibel verkauft werden. Damit deckt die Vereinsleitung alle elementaren Managementaufgaben eines Wirtschaftsunternehmens ab, ohne die ein Sportverein nicht auf Dauer überleben kann.

Beispiel für Managementerfolg im Sport

Dass eine straffe Planung und die konsequente Umsetzung zum Erfolg führen können, zeigt der RB Leipzig, der sich aktuell um eine Ligalizenz für die Bundesliga bemüht. Mit einem finanzstarken Sponsoren, dem Getränkehersteller Red Bull, an seiner Seite wurde die Zielsetzung, bis zum Jahr 2015 in der Bundesliga zu spielen, konkret formuliert und auf Teilschritte heruntergebrochen. Dabei wurde vom Management berücksichtigt, dass es auch Rückschläge in der Entwicklung geben kann. Die technischen Voraussetzungen, also das Stadion des RB Leipzig und die Infrastruktur, wurden bereits auf die höheren Ansprüche ausgelegt. Nun spielt der Verein eine erfolgreiche Saison, so dass die Aufstiegschancen durchaus gegeben sind. Allein die Erteilung der Ligalizenz muss nun noch erwirkt werden, um die Pläne zu verwirklichen. Dabei ist der Verein wegen der finanzstarken Unterstützung nicht auf Mitgliederwachstum angewiesen, was auf viel Kritik stößt.

Sportvereine brauchen klassisches Management

Auch wenn nicht jeder Verein mit einem starken Geldgeber aufwarten kann, ein klassisches Management hilft in jedem Fall, die gesteckten Ziele zu erreichen. Dazu gehören nicht nur geordnete Finanzen, sondern auch sportliche Erfolge. Viele weitere Sportnews finden Sie übrigens auch unter http://leipzig.sportbuzzer.de/.

Bild: Doc RaBe – Fotolia

Similar Posts: