Kurt Masur erhält den ECHO Klassik

Kurt Masur, der renommierte deutsche Dirigent, hat im Alter von 83 Jahren eine Auszeichnung für sein Lebenswerk erhalten: den ECHO Klassik. Wir gratulieren.

Kurt Masur prägte durch sein Wirken Jahrzehnte der Musikausübung in Deutschland und war weit über dessen Grenzen hinaus künstlerisch tätig. Auch im hohen Alter von 83 Jahren denkt er noch nicht daran den Dirigierstab nieder zu legen. Derzeit leitet er die Aufführung des Peer Gynt an der Komischen Oper Berlin. Der ECHO Klassik, den er am vergangenen Wochenende erhielt, ist nach der Urania-Medaille und der Leo-Baeck-Medaille für ihn bereits die dritte hochgradige Auszeichnung in diesem Jahr.

Kurt Masur am Leipziger Gewandhaus

Knapp 30 Jahre war Kurt Masur Gewandhauskapellmeister und prägte damit die Geschichte der Stadt Leipzig, obwohl sie ihm zu Anfang seiner Karriere wenig wohlgesonnen schien. Sein Dirigier-Studium an der Mendelssohn-Akademie brach er vorzeitig ab und flüchtete sich nach Halle. Dort bekam er eine Stelle als Solorepetitor und Kapellmeister am Landestheater.

Nach Tätigkeiten in Erfurt, Dresden, Schwerin und Berlin kehrte er endgültig nach Leipzig zurück und wurde 1970 Kapellmeister des Gewandhausorchesters. Ohne seinen Einsatz würde es das traditionsreiche Konzerthaus heute vielleicht gar nicht mehr geben. Vor dem DDR-Regime sprach er sich hingebungsvoll für den Neubau des Gewandhauses aus, das im 2. Weltkrieg zerstört worden war. Als er sich 1996, nach fast 30 Jahren des Wirkens am Gewandhaus, nach ferneren Ufern umsah, wurde ihm der Titel des Ehrendirigenten verliehen.

[youtube 9H2pfShGycE]

Spätere und gegenwärtige Beschäftigungen

Kurt Masur machte sich nicht nur in Deutschland als einer der begabtesten Dirigenten aller Zeiten verdient. Er leitete u.a. das New York Philharmonic Orchestra, das London Philharmonic Orchestra und das Orchestre National de France in Paris. Momentan dirigiert er wieder an der Komischen Oper Berlin, dessen musikalische Leitung er bereits im Alter von 33 Jahren inne hatte. Er leitet dort derzeit die Aufführungen des Peer Gynt, einer Schauspielmusik von Edvard Grieg zum Drama von Henrik Ibsen.

Der ECHO Klassik

Der ECHO Klassik wird seit 1994 in 59 Kategorien verliehen. Kurt Masur erhielt die Auszeichnung für sein Lebenswerk von der Deutschen Phono-Akademie und dem Bundesverband der Musikindustrie. Vor ihm konnten sich u.a. die spanischen Startenöre Placido Domingo und José Carreras, sowie der ungarische Komponist György Ligeti über diesen Preis freuen.Similar Posts: