Daniel Roth in der Bundeskunsthalle

Am 27. November starte in der Bundeskunsthalle in Bonn eine neue Ausstellung des Malers Daniel Roth unter dem Titel „Car Gwyllt“. Ich war so zuvorkommend und habe mal gegooglet, was „Car Gwyllt“ überhaupt bedeutet. Ein „Car Gwyllt“ ist ein Sitz, der speziell für Gleisarbeiter konstruiert wurde. Man kann ihn auf die Schienen setzen und so seiner Arbeit bequemer und effizienter nachgehen. Das Car Gwyllt wurde vor allem im 19. Jahrhundert eingesetzt und war so handlich und leicht, dass die Arbeiter ihn wie ein Werkzeug mit nach Hause nehmen konnten. Was die Anspielung von Daniel Roth auf den Car Gwyllt jedoch bedeutet, kann wohl nur herausbekommen, wenn man seine Ausstellung besucht, die bis zum 01. März 2009 geht.

Daniel Roth gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler Deutschlands. 1969 wurde er im Schwarzwald geboren und lehrt heute and der Staatlichen Akademie für bildende Künste in Karlsruhe. Die kommende Ausstellung im Bonner Kunstmuseum ist die erste größere Museumsausstellung. Dabei entzieht sich Daniel Roth bewusst einer Einordnung in bestimmte Gattungen und Genres. In seinen Arbeiten vereinen sich Zeichnungen, Objekte, Fotografien, Texte, Dokumentarisches und Erfundenes und beziehen die Vorstellung des Betrachters immer mit en.

2005 erhielt Daniel Roth den Horst-Janssen-Grafikpreis der Claus Hüppe-Stiftung. In der Erklärung der Jury heißt es: „Die auf das wesentliche reduzierten, allein mit der Linie arbeitenden Zeichnungen auf Papier, auf Holzplatten oder auf der Wand sind das grundlegende Element seiner narrativen Kunst. In ihr werden in fragmentarischer Form ober- und unterirdische Reisen durch Räume und Landschaften angedeutet, die von einer ebenso vertrauten wie phantastischen Parallelwelt zeugen. Daniel Roth entwirft ein offenes Geflecht von Orten für latente Geschichten, quasi-wissenschaftliche Expeditionen und traumartige Momente. Die nüchtern gezeichneten Räume sind in diesem Kosmos von möglichen Erfahrungen so etwas wie die Grundlinie oder die Erdung einer Welt, in der der Zufall und die Phantastik hinter jeder neuen Wendung der Geschichte lauern.“

Similar Posts: