Arnold Schwarzenegger hat jetzt sein eigenes Museum

Wenig Gutes hat es seit dem Ende seiner Gouverneurskarriere über Arnold Schwarzenegger zu lesen gegeben. Nichts davon allerdings findet Platz im gerade eröffneten ersten Museum, das sich ganz dem Leben und der Karriere von Amerikas bekanntesten Österreicher widmet. Zu sehen gibt es neben einer Reihe von Filmrequisiten auch einen Nachbau seines ersten Plumpsklos.

Da hat Peter Urdl seinem alten Grundschulfreund einen echten Bärendienst erwiesen. Endlich wieder gute Schlagzeilen für den Ex-Terminator, und das mit einem Museum in Schwarzeneggers Geburtshaus in Thal bei Graz. Urdl hatte jahrelang an der Eröffnung gearbeitet, am 30. Juli war es endlich so weit. Doch der Namensgeber selber war nicht vor Ort.

Zu sehen gibt es auf insgesamt 200 qm nun unter anderem Requisiten aus Schwarzeneggers Filmerfolgen, so zum Beispiel das Motorrad aus „Terminator 2“, einen Nachbau der Originalküche, in der es zu Kindheitszeiten des Öfteren nach frisch gebackenem Apfelstrudel duftete, oder auch eine Kopie jenes Schreibtisches, an dem der ehemalige Bodybuilder als Gouverneur von Kalifornien gearbeitet hat.

Lebensgroße Figuren, Plakate, eine eigene Briefmarke und jede Menge Fotos ergänzen den Schwarzenegger-Overkill. Vor dem Haus selber soll demnächst noch eine von Arnold selbst in Auftrag gegebene drei Meter hohe Bronzestatue stehen. In einer Videobotschaft weist er die Besucher aber vor allem auf ein ganz besonderes Ausstellungsstück hin: Sein Bett. Dort habe er einst all die Träume geträumt, die sich später mit harter Arbeit erfüllt hätten.

Nachgebaut wurde auch das originale Plumpsklo der Familie Schwarzenegger, von dem nur noch der Deckel erhalten war. Was der spätere Weltstar dort allerdings produziert hat, will man sich lieber nicht so genau vorstellen.

***

Arnold Schwarzenegger Museum
Linakstraße 9, 8051 Thal

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Sonntag 10 – 17 UhrSimilar Posts: