Anne Frank Zentrum in Berlin

Anne Frank – diesem Namen begegnet man vermutlich das erste Mal zur Schulzeit, wenn das „Tagebuch der Anne Frank“ auf dem Lehrplan steht. In dem Buch schildert die junge Anne Frank das Leben ihrer Familie in einem Versteck in Amsterdam zur Zeit der deutschen Besatzung. Die Faszination des Buches ist die so lebendige und nachvollziehbare Beschreibung eines jungen Mädchens, dem es nicht vergönnt war, ein normales Leben zu führen und stattdessen das ihrige im Konzentrationslager Bergen-Belsen zu lassen.

1994 hat man in enger Kooperation mit der Anne-Frank-Stiftung in Amsterdam in Berlin das Anne-Frank Zentrum aufgebaut. Die Dauerausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute“ bietet nun den Besuchern des Zentrums anhand von Bildern und Texttafeln einen wunderbaren Überblick über das Leben von Anne Frank und ihrer Familie. Man versucht außerdem mit Hilfe der Ausstellung Anregungen zu geben, Parallelen zur heutigen Zeit aufzuzeigen. Damit wird die Reise nach Berlin nicht nur zu einer Geschichtsstunde, sondern auch zu einer Reflexion der eigenen Situation.

In der jüngsten Vergangenheit hat das Museum einen vermehrten Besucherzuspruch erfahren, die aufgrund der zahlreichen Wanderausstellungen auch immer wieder gerne zurückkehren. Oftmals wird das Museum gerade bei Online-Reiseführern als Anhängsel des Hackeschen Marktes aufgeführt, jedoch sollte man dies auf jeden Fall getrennt voneinander betrachten.

Anne Frank Zentrum

Rosenthaler Straße 39 – 10178 Berlin
Telefon: 030/ 30872988
Öffnungszeiten: Di – So  – 10-18 UhrSimilar Posts: