Albert Oehlen Gemälde in der Galerie Max Hetzler

Die Max Hetzler Galerie eröffnet pünktlich zu Beginn des Gallery Weekends am 29. April 2011 in Berlin die Albert Oehlen Ausstellung mit elf seiner Gemälde.

Mit der Eröffnung des Gallery Weekends in Berlin beginnt auch die Albert Oehlen Ausstellung in der Max Hetzler Galerie. Seine zwischen 2004 und 2005 entstandenen Gemälde mit Titeln wie „Skyline“, „Alm“ oder „Rasieren“ sind Collagen von Abbildungen, Illustrationen sowie Fotografien, die er mit Ölfarbe übermalt hat. Die Bildausschnitte werden aus ihrem Zusammenhang gerissen und mit anderen zusammengefügt. Das Augenmerk legt Oehlen auf die Bildmitte und lässt den Leinwandrand meist frei. Diese elf Werke können sich Kunstinteressierte vom 29. April bis zum 02. Juli 2011 anschauen.

Erste Einzelausstellung bei Max Hetzler

Der 1954 in Krefeld geborene Künstler hatte schon 1981 seine erste Einzelausstellung „Bevor ihr malt, mach ich das lieber“ in der Max Hetzler Galerie. Es folgten zahlreiche Ausstellungen auf der ganzen Welt, darunter Ausstellungen in Paris, London und New York.
Heute lebt und arbeitet er in Spanien und der Schweiz.

Albert Oehlen auf der EXPO

Auf der EXPO 2000 in Hannover stellte Oehlen seine Arbeit „Bionic Botanic“ aus und gewann dadurch an Popularität. 1986 bis 1987 hielt Oehlen mit seinem Künstlerkollegen Martin Kippenberger deutschlandweit künstlerische Vorträge.

Weitere Ausstellungen Oehlens sind 2011 in Frankreich, 2012 in Bonn und 2013 in Wien geplant.

Gallery Weekend in Berlin

Das siebte Gallery Weekend lädt vom 29. April bis zum 1. Mai in die Berliner Kunstgalerien ein. Die 44 teilnehmenden Galerien bieten an drei Tagen und drei Nächten zahlreiche Sonderausstellungen. Weitere Informationen zum Programm des Gallery Weekends gibt es hier.Similar Posts: