Dark Images: David Lynch auf Sylt

Im Kino macht er sich seit langem rar und ein neuer Film ist derzeit auch nicht in Aussicht. Doch das heißt keinesfalls, dass David Lynch etwa in den Ruhestand gegangen wäre. Verstärkt hat er sich in den letzten Jahren mit Malerei und Fotografie beschäftigt und ist dabei zu seinen künstlerischen Wurzeln zurückgekehrt. Einige seiner Arbeiten sind derzeit auf Sylt zu sehen.

Filmemacher David Lynch versucht sich in allen Medien und findet dabei immer seine ganz eigene Ausdrucksform. Ende letzten Jahres erst hat er mit „Crazy Clown Time“ ein erstes Soloalbum als Musiker veröffentlicht, das nicht nur bei Fans des Meisters auf breite Anerkennung und Zuspruch stieß. Dass es aber vor allem die visuellen Künste sind, für die er bekannt ist, daran wird sich wohl nie etwas ändern.

2008 hatte er erstmals in Deutschland ausgestellt und dazu eine Auswahl seiner Arbeiten im Digigraphie-Verfahren reproduzieren lassen. Auf Initiative des Fotografen Burkhard von Harder gibt es insgesamt dreißig dieser Werke derzeit in der Galerie Chelsea in Kampen und Morsum auf Sylt zu sehen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 30. September.

Zu sehen sind fotografische Kompositionen, befremdliche, nicht selten verstörende Bildarrangements mit surrealer Anmutung, in denen sich typische Themen aus dem Lynch-Kosmos wiederfinden lassen.

2010 war Lynch mit dem Goslaer Kaiserring, einem der bedeutendsten Kunstpreise überhaupt ausgezeichnet worden. Ein Jahr zuvor hatte das Max Ernst Museum in Brühl die bislang umfangreichste Schau seiner Arbeiten veranstaltet.

***

Galerie Chelsea Sylt
Hans Hansen Wai 10, 25999 Kampen/Sylt
Uasterjen 4, 25980 Morsum/Sylt

Öffnungszeiten:
Di bis Fr 14 bis 19 Uhr
Sa ab 17 UhrSimilar Posts: