• Home »
  • News »
  • Art Show Cannes und Art Video International Film Festival 2009

Art Show Cannes und Art Video International Film Festival 2009

Während der diesjährigen 62. Filmfestspiele findet vom 19. bis 23. Mai zum zweiten Mal die Art Show Cannes statt. Das begleitende Kunstereignis, das im vergangenen Jahr das Interesse von Brad Pitt und Angelina Jolie auf sich zog, beinhaltet zum ersten Mal auch das Art Video International Film Festival (AVIFF) mit einer spezifischen Projektionslounge. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Photografien von Emanuele Scorcelletti und Skulpturen von Andrés Ginestet.

[youtube OkkawloQ4iU]

2008 ins Leben gerufen und eingebunden in das Umfeld der Filmfestspiele, legt die Art Show Cannes besonderes Augenmerk auf aktuelle Trends visueller Kunst mit Fokussierung auf Skulptur, Fotografie und Videoästhetik. Dieses Jahr eigens ins Leben gerufen wurde ein spezielles Videokunstfestival, das in die Veranstaltung integriert ist. Gezeigt werden 30 Beiträge zwischen dreißig Sekunden und zehn Minuten, die sich um einen der drei Jurypreise bewerben. Zusätzlich wird unter dem Titel „Hopen“ eine Videoinstallation über die vier großen Weltreligionen vorgestellt.

An zwei Abenden widmet sich die Ausstellung den Werken des Fotografen Emanuele Scorcelletti und des deutsch-katalanischen Künstlers Andrés Ginestet. Scorcelletti, ein echter Cannes-Veteran, dokumentiert das berühmte Filmfestival seit 2001. Der damalige Präsident Gilles Jacob hatte ihm exklusiven Zugang zu den Garderoben und Hotelzimmern der Stars verschafft und ihm damit einen Bärendienst erwiesen. 2002 erhielt er einen World Press Award für eine Aufnahme von Sharon Stone. Seit 2006 ist das Geschäft für Scorcelletti schwieriger geworden. Neue Sicherheitsrichtlinien verbieten Fotografen mittlerweile den Zugang zum Backstagebereich.

Ginestet, der selber auch als Fotokünstler arbeitet, stellt auf der Art Show unter anderem seine juwelenbesetzte Skulpturenserie „Picadoras“ vor, eine Einheit von sieben androgynen Frauengestalten, von denen jede eine Emotion repräsentiert. Die spanische Handelskammer in Frankreich hatte Ginestet 2007 zum Künstler des Jahres ernannt und damit einem breiteren Publikum bekannt gemacht.Similar Posts:

Werbung