• Home »
  • News »
  • Fremdsprachen lernen leicht gemacht: So können Kinder gefördert werden

Fremdsprachen lernen leicht gemacht: So können Kinder gefördert werden

WörterbücherEltern wollen nur das Beste für ihre Kinder. Dazu gehört es zunehmend, die Kleinen mit Sport, Klavierstunden oder Sprachunterricht zu fördern. Für die körperliche, künstlerische und geistige Entwicklung des Kindes sind diese Fördervarianten löblich. Welche Maßnahmen kommen aber in Frage und in welchem Alter sollten sie beginnen?

Die intensive Frühförderung

In einer Welt, in der viele Menschen mindestens zwei Sprachen sprechen, möchten Eltern ihren Kindern einen möglichst frühen Einstieg in den Erwerb einer Fremdsprache ermöglichen. Dies gilt besonders für die englische Sprache. Es gibt dementsprechend bereits Kindergruppen für unter Einjährige, die Gedichte oder Lieder auf Englisch hören. Dies ist allerdings nur sehr bedingt zu empfehlen. Das junge Gehirn kann zwar viel aufnehmen, benötigt aber auch sehr viele Wiederholungen. Möchte man seinem Kind also sehr früh eine zweite Sprache beibringen, reichen zwei- bis drei Stunden in der Woche nicht aus. Sinnvoller ist es, die ersten Worte, Wendungen und Sätze in zwei Sprachen anzubieten. Dies ermöglicht es Kindern, tatsächlich sehr früh zwei Sprachen zu erlernen.

Schule und Sprachunterricht

Wer nun keine zweite Sprache beherrscht, darf mit der Förderung auch bis zur Grundschule warten. Die meisten Kinder können sich dann in ihrer Muttersprache fließend unterhalten und sind offen für eine neue Sprache. Auch hier ist es aber wichtig, für häufige Wiederholungen zu sorgen. Wer nur den Englischunterricht in der Grundschule wahrnimmt, wird kaum Englisch lernen. Ergänzende Methoden können aber helfen. Besonders wichtig: Der Spaß des Kindes. In Verbindung mit Reimen oder Melodien lassen sich Worte oder Wendungen beispielsweise leichter merken. Lieder und Gedichte sind hierfür eine gute Option. Kinder können Englisch auch online lernen. Eine gute Basis bieten entsprechende Lernsoftware für Kinder oder das Ansehen der Lieblingsserie oder Lesen von kurzen Texten in einer fremden Sprache.

Sprachen lernen für Kinder

Für das Erlernen einer zweiten Sprache ist man also niemals zu jung. Bei den ganz Kleinen sollte man aber auf häufige Wiederholungen achten. Das optimale Alter für den Erwerb einer Fremdsprache ist mit fünf oder sechs Jahren erreicht. Kinder können dann Worte und Wendungen auch in einer Fremdsprache leicht aufnehmen. Dies kann durch das Lernen von Liedern oder Gedichten geschehen – offline oder online.

Mehr nützliche Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.

Bild von: vege – FotoliaSimilar Posts: