• Home »
  • News »
  • Aufbruch in die Gotik – Landesausstellung Sachsen-Anhalt 2009

Aufbruch in die Gotik – Landesausstellung Sachsen-Anhalt 2009

Als im Jahr 1209 der Grundstein für den Magdeburger Dom gelegt wurde, hielt damit zugleich die Gotik in Deutschland Einzug. Zum 800-jährigen Jubiläum dieses Ereignisses rief das Kulturhistorische Museum der Stadt nun eine Ausstellung über das frühe 13. Jahrhundert ins Leben. Vom 31. August bis zum 6. Dezember lässt sich auf rund 1000 qm Fläche in eine beeindruckende Epoche eintauchen.

Das Mittelalter hat eine Menge Spuren hinterlassen: Unter dem Titel „Aufbruch in die Gotik. Der Magdeburger Dom und die späte Stauferzeit“ zeigt das Kulturhistorische Museum Magdeburg zum ersten Mal Funde der umfangreichen archäologischen Ausgrabungen, die bis ins laufende Jahr hinein im Magdeburger Dom vorgenommen wurden. Auch neu gewonnene Erkenntnisse über die Vorgängerbauten des Kathedralenbaus werden in diesem Zusammenhang einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Zentrum der Landesausstellung stehen insgesamt rund 400 Exponate, die eine Vorstellung von Kunst, Kultur und Geschichte der späten Stauferzeit vermitteln wollen. Die Leihgaben aus Europa und den USA umfassen dabei unter anderem illuminierte Handschriften aus Magdeburger Schreibstuben, Skulpturen, Bronze-, sowie Goldschmiedearbeiten aus spezialisierten Werkstätten und vieles Wertvolles mehr. Zudem gibt es mit dem „Sachsenspiegel“ zum ersten Mal seit zwölf Jahren die älteste erhaltene Bilderhandschrift des zwischen 1220 und 1235 verfasssten und bis heute berühmtesten Rechtsbuches des Mittelalters zu sehen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm bietet eine Reihe von Vorträge, ein Kolloquium und eine Tagung über den „Sachsenspiegel“, aber auch die Premiere des Theaterstücks „Auf der Suche nach dem Heiligen Gral“, eine Kulturnacht unter dem Titel „Zauber der Gotik“, sowie zwei Konzerte mit Musik des Mittelalters. Begleitend erscheint ein über 600-seitiger Ausstellungskatalog mit 493 Abbildungen, sowie ein handlicher Kurzführer, der die 61 wichtigsten Exponate vorstellt.

Tickets gibt es zum regulären Preis von 7 und ermäßigt zu 5 Euro.

Kulturhistorisches Museum Magdeburg
Otto-von-Guericke-Straße 68-73
39104 Magdeburg

täglich geöffnet von 10:00 bis 18:00 UhrSimilar Posts: