Ein Kinderbuch von Til Schweiger: „Keinohrhase und Zweiohrküken“

Man mag ja von Deutschlands Schauspiel-Export mit hohem Nuschelfaktor halten, was man will, eine gute Hand für Selbstvermarktung hat Til Schweiger allemal. Nicht nur, dass er mit seinen eigenen Kinoproduktionen fast immer ins Schwarze trifft, er hat auch das Prinzip des Merchandisings ganz gut verinnerlicht. Auf seinem bisher größten Filmerfolg basierend, erscheint jetzt gar sein erstes Kinderbuch.

[youtube JLNyiwRlVXA]

Mit der RTL-Castingshow „Mission Hollywood“, in der eine Reihe von Nachwuchsschauspielerinnen offenbar bereit war, für eine winzige Rolle in „Twilight: New Moon“ so ziemlich jede Peinlichkeit mitzumachen, legte Til Schweiger einen der schmerzhaftesten Flops seiner Karriere hin. Wegen fehlender Zuschauer ins Nachmittagsprogramm verbannt, fand die trashige Altherrenfantasie mehr oder weniger unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt.

Auch in Quentin Tarantinos „Inglourios Basterds“ konnte der einstige „Lindenstraßen“-Darsteller nicht wirklich punkten und geriet zur belanglosen Staffage mit wenig Zeit vor der Kamera und kaum mehr als einer Handvoll Textzeilen. Umso mehr ist er gut beraten, sich auf seine selbst initiierten Projekte zu konzentrieren, denn dort räumt er mittlerweile fast immer gehörig ab.

„Keinohrhasen“ ließ im vergangenen Jahr die Kassen klingeln wie kein zweiter deutscher Film, und die zugehörige DVD ging ebenfalls wie geschnittenes Brot über die Ladentheken. Doch Autor, Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller Schweiger hatte noch zwei weitere Trümpfe in der Hand: Für die Soundtrack-CD sicherte er sich die Rechte an der Timbaland-Single „Apologize“, und als echten Merchandising-Coup schickte er eine gut verkaufte Plüschfigur ins Rennen – den Keinohrhasen eben.

Dass eine Fortsetzung der Erfolgskomödie nicht lange auf sich warten lassen würde, lag frühzeitig auf der Hand. Doch bevor diese im Dezember mit ähnlich skurrilem Titel wie ihr Vorgänger über die deutschen Leinwände flimmert, macht Schweiger schon mal ein bisschen verkaufsfördernde Vorab-Promotion und veröffentlicht sein erstes Kinderbuch.

„Keinohrhase und Zweiohrküken“, benannt nach den beiden filmischen Vorbildern, entstand in Zusammenarbeit mit dem bekannten Bilderbuchkünstler Klaus Baumgart, zu dessen bekanntesten Arbeiten das ebenfalls gerade verfilmte Märchen „Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian“ gehört. Baumgarts Bücher sind in über 30 Sprachen übersetzt und haben sich bis heute über 5 Millionen Mal verkauft.

Am 16. Oktober stellen die Autoren ihr gemeinsames Projekt auf der Frankfurter Buchmesse erstmals der Öffentlichkeit vor. Zu finden sind die beiden ab 14 Uhr am Baumhaus-Stand der Verlagsgruppe Lübbe. Das Buch wird danach im Handel für 12,99 Euro zu haben sein.Similar Posts: