Wie wird Gold und Schmuck richtig verschickt?

BriefeinwurfWenn Sie Gold oder Schmuck verkaufen, werden Sie die Teile oft versenden müssen. Damit das Risiko beim Versand so gering wie möglich ist, kommt es auf die richtige Wahl der Verpackung und des Versandweges an. Nur, wer alles richtig macht, vermeidet mögliche finanzielle Verluste.

Verpackung der Wertgegenstände

Die zu versendenden Stücke sind meistens klein und leicht. Beim Goldankauf durch eine Scheideanstalt handelt es sich außerdem meistens um Bruchstücke, das heißt, Sie machen sich kaum Gedanken über eine mögliche Beschädigung durch den Transport. Trotzdem sollten Sie die Sachen in einem Karton verpacken. Beim Versender laufen Umschläge über Walzen, diese können auch aus gepolsterten Kuverts kleine Teile rausdrücken. Verpacken Sie kleine spitze Teile zusätzlich in eine stabile Schachtel oder Plastikdose. Nur so haben Sie die Sicherheit, dass alles so ankommt, wie sie es abgesendet haben. Sollten Sie Gold zum Einschmelzen an eine Scheideanstalt oder einem Juwelier verkaufen, müssen Sie dem Paket immer ein Edelmetallbegleitschreiben beifügen. Dieses enthält Ihre Anschrift und Bankverbindung, sowie eine Erklärung, dass die Wertgegenstände Ihr Eigentum sind beziehungsweise einen Eigentumsnachweis.

Für einen sicheren Transport sorgen

Briefsendungen, auch Einschreiben, können Sie für den Gold- und Schmuckversand nicht versichern, daher ist die einzige Möglichkeit der Paketversand oder ein Kurierdienst. Pakete sind ohne Aufpreis bis 500 EUR versichert, gegen Aufpreis können Sie den Inhalt auch bis 25.000 EUR versichern. Vermerken Sie außen auf dem Paket auf keinen Fall, das Schmuck oder Gold enthalten ist.
Beim Goldankauf durch eine Scheideanstalt versichern die Empfänger der Sendung den Versand. Zusätzlich übernehmen diese den Transport, wenn die Sendung einen Wert übersteigt, den Sie bei der Post nicht versichern können. Die meisten Goldankäufer beauftragen spezielle Kurierdienste ab einem Wert von 2.500 EUR. Schicken Sie niemals ohne vorherige Ankündigung eine Sendung an einen Goldankauf. Nur wenn der Versand abgesprochen ist, haben Sie die Gewissheit einer schnellen Abwicklung.

Unkomplizierte und sichere Transaktion

Klären Sie vor dem Versand an den Goldankauf die genauen Modalitäten ab. Die Ankäufer stellen Ihnen das Edelmetallbegleitschreiben in der Regel zur Verfügung und nennen Ihnen die genaue Adresse, an die Sie versenden sollen. Aus Sicherheitsgründen sind dies oft neutrale Anschriften, damit niemand auf den Versand von Gold und Schmuck aufmerksam wird.

Mehr zum Thema Goldankauf per Brief finden Sie hier.

Image von: GaToR-GFX – FotoliaSimilar Posts: