Loriot – der große deutsche Humorist bleibt unvergessen

Loriot ist und war Deutschlands berühmtester Humorist und Karikaturist. Vicco von Bülow wirkte als Autor und Regisseur sowie als Darsteller in „Pappa ante portas“ und „Ödipussi“. Im August 2011 verstarb der deutsche Künstler im Alter von 87 Jahren.







Willkommen in Loriots heiler Welt

Sein vollständiger bürgerlicher Name war Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, abgekürzt Vicco von Bülow. Er etablierte sich in den 1950er Jahren bis zu seinem Tod im Theater, Film, Fernsehen und Literatur und war ein vielseitiger und sehr beliebter Humorist. Wir sind dankbar für sein berühmtes „Knollennasen-Männchen“, das Jodeldiplom „Du dödel di“, den Lottogewinner Herr Erwin Lindemann und den „Kosakenzipfel“. Im Literaturhaus München gibt es aktuell die Ausstellung „Spätlese“, wo Schätze aus dem Nachlass bestaunt werden dürfen, beispielsweise nie gesehene Möpse und Zeichnungen für seine Freunde und Bekannte. Ausgewählte Fotos präsentieren ein Gesellschaftspanorama mit Freunden, Künstlerkollegen und Verwandten. Hier erhält der Besucher die Gelegenheit, über 400 unveröffentlichte Zeichnungen zu sehen und den unvergessenen Humoristen als Fotografen zu schätzen.

Der Grandseigneur des deutschen Humors

Aber auch fürs Fernsehen bleibt der Künstler unvergessen. Loriot hat mit seinen beliebten und sehenswerten TV-Sketchen, lustigen Cartoons und ausverkauften Kinofilmen den Humorstandard in Deutschland geprägt wie kein Zweiter. In allen seiner Stücke hat er selbst mitgespielt und verhalf seinem Schauspielkollegen Heinz Meier zu einem Kultstatus mit dem „Lottogewinner Erwin Lindemann“. Kurz nach seinem Tod überlegte die SPD, ihm ein Denkmal zu setzen, vielleicht einen Platz oder eine Straße nach ihm zu benennen – dass es dann in Bremen Mitte den „Loriot-Platz“ gibt, liegt daran, dass er in Bremen viele Szenen und Sketche gedreht hat. Der Entertainer bleibt im Gespräch. So erzählen beispielsweise heute Mario Barth und Dr. Eckart von Hirschhausen, dass sie durch den Künstler inspiriert wurden und einen nachhaltigen Nutzen aus der Bekanntschaft zu ihm für sich verzeichnen konnten.

Der Gott der Heiterkeit ist gegangen

Sein Humor vereinte die Nationen. In seiner langen Karriere hat er ganz viel Freude verbreitet mit seinem Humor, der unnachahmbar ist. Der deutsche First Class Humorist wäre am 12. November 2013 90 Jahre alt geworden. Er hat den deutschen Comedy geprägt, wie kein anderer.

Foto Urheberrecht: Starpress
Similar Posts: