• Home »
  • Musik »
  • Premiere der rekonstruierten „Nibelungen“ in der Deutschen Oper Berlin

Premiere der rekonstruierten „Nibelungen“ in der Deutschen Oper Berlin

Wer bereit ist, am 27. April Sitzfleisch für rund 5 Stunden aufzubringen, kann in der Deutschen Oper Berlin Zeuge eines historischen Ereignisses werden. Dann wird dort nämlich zum ersten Mal die rekonstruierte Fassung von Fritz Langs Stummfilmklassiker „Die Nibelungen“ aufgeführt. Karten kosten 35 Euro.

[youtube kjamHlEBq_g]

Ganze vier Jahre lang hat Anke Wilkening, Restauratorin der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung an der Wiederherstellung eines der bedeutendsten Klassikers der Filmgeschichte gearbeitet. Das zweiteilige Epos „Die Nibelungen“ war zur Uraufführung 1924 nicht nur die teuerste Produktion der deutschen Ufa, sondern auch ein Meilenstein in der Entwicklung der Tricktechnik. Tarnkappen, versteinerte Zwerge, aber vor allem ein animierter Drache zeigten die damalige deutsche Filmlandschaft auf dem Höhepunkt ihres Könnens.

Bereits in den 80er Jahren hatte das Filmmuseum München einmal eine restaurierte Fassung des Zweiteilers erstellt, doch die jetzige, mit Digitaltechnik überarbeitete Version kann nicht nur mit besserer Bildqualität, sondern vor allem auch mit einer lange verloren geglaubten Schlusssequenz aufwarten. In der Stiftung Deutsche Kinemathek war sie in einer Rolle mit nicht verwendeten Szenen entdeckt worden.

Über die Jahrzehnte hinweg waren unterschiedliche Fassungen des Films zur Aufführung gekommen, und die weltweit zusammengesuchten Kopien, die für die aktuelle Restaurierung vorlagen, mussten erst einmal gegeneinander ausgewertet werden. Gefunden wurden unter anderem auch zwei Kameranegative aus dem ehemaligen Staatlichen Filmarchiv der DDR.

Die Uraufführung an der Deutschen Oper Berlin wird begleitet vom hr-Sinfonieorchester, das die originale Filmmusik von Gottfried Huppertz live einspielt. Die musikalische Rekonstruktion leistete die Europäische FilmPhilharmonie unter Frank Strobel und Marco Jovic. Eine Filmauswertung im Kino, auf DVD und später im Fernsehen auf Arte ist ebenfalls geplant.

Deutsche Oper Berlin
Bismarckstraße 35 – 10627 Berlin

27. April 2010, 17:00h (Dauer 6 Stunden inkl. einer Pause)
Karten: 35 EuroSimilar Posts: