Offene Grenzen im Schengen-Raum : Segen oder Fluch?

EU der Schengen-Raum Das Schengener Abkommen hat viele Veränderungen und damit auch Probleme im Verkehr von Menschen und Waren in der Union mit sich gebracht. Um das mittlerweile sehr komplexe Regelwerk ganz zu verstehen, benötigt man viele Spezialkenntnisse, wie sie zum Beispiel in der HZA Hamburger Zollakademie vermittelt werden. Trotz der Komplexität des Regelwerks haben sich einige besonders charakteristische Vor- und Nachteile der Schengen Abkommen für die breite Öffentlich sichtbar gemacht.

Schengen und einige Vorteile

Der im täglichen Leben der EU Bürger augenfälligste Vorteil des Schengener Abkommens ist die Reise- und Niederlassungsfreiheit im Schengen Raum ohne lästige Personenkontrollen an den Grenzen oder bürokratische Hürden beim Zuzug in ein anderes Land. Es sind zwar nicht alle Mitglieder der EU dem Abkommen in vollem Umfang beigetreten, aber auch in Ländern wie Großbritannien, das kein Vollmitglied sondern nur ein sogenannte Kooperationspartner des Schengen Raums ist, gibt es kaum merkliche Einschränkungen dieser Freiheiten.
Eine für Normalbürger weniger sichtbare Folge des Schengenabkommens ist die intensivierte grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Polizei der verschiedenen Länder. Es werden bis hin zu einem elektronischen Fahndungsverbund mehr Informationen ausgetauscht und auch die grenzüberschreitende Verfolgung von Straftätern ist mehr als ein Ausgleich für die weggefallenen Grenzkontrollen.

Schengen und einige Nachteile

Trotz aller grenzüberschreitenden Polizeiarbeit wird die Freizügigkeit besonders in grenznahen Räumen auch von Kriminellen ausgenutzt, die früher von Ländergrenzen aufgehalten worden wären. Das erhöht die Anzahl der Eigentumsdelikte in einigen Regionen.
Je freizügiger der Reiseverkehr innerhalb der EU besonders für die EU Bürger geworden ist, desto schwieriger ist es für Nicht-EU Bürger geworden, in die EU einzureisen, geschweige denn sich in der EU niederzulassen. Vor den Schengen Abkommen fanden Asyl Suchende immer wieder Länder, die liberaler bei der Aufnahme waren. Schengen hat eine allgemein rigidere Einwanderungspolitik einheitlich in der gesamten EU durchgesetzt. Ein indirekter Effekt davon ist zusätzlich, dass Flüchtlingsströme auf illegalen und sehr gefährlichen Wegen entstanden sind, die schon zu Tausenden von Toten geführt haben.

Zusammenfassung

Eine einheitliche Aussage, ob die Vor- oder die Nachteile des Schengener Abkommens überwiegen, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Je nach Perspektive des Betroffenen benachteiligt das Abkommen eine Gruppe, während es für andere große Vorteile bringt. Die größten Nutznießer im täglichen Leben sind wohl die Bürger der Europäischen Union, die sich im Schengen Raum freier bewegen können, als vor Einführung der Schengen Regeln. Schlechter als vor dem Schengen Abkommen stehen Nicht-EU-Bürger dar, die höhere Hürden zur Einreise in den Schengen Raum hinnehmen müssen.

Angaben zum Bild: richterfoto – FotoliaSimilar Posts: