Korrekturen am Markt: Casino-Aktien unter Druck?

Korrekturen am Markt: Casino-Aktien unter Druck?
Derzeit bewegen sich die Märkte und Börsen fast durchgängig nach unten und davon sind auch die Aktien von Glücksspielunternehmen nicht ausgenommen. Allerdings ist beim Thema Casino und bei den Spielautomaten zu Land wie auch im Internet weiterhin viel Fantasie drin und es lohnt sich für Anleger, die betreffenden Wertpapiere im Blick zu behalten. Auch wenn die Börse in diesen Tagen weiter sinkt – Casino Aktien könnten besser abschneiden als der Gesamtmarkt, weil hier besondere Aspekte zum Tragen kommen. Alles liegt am Wirtschaftswachstum der Welt, na klar, aber für die Branche rund um Slots und Roulette braucht es auch technische Entwicklungen, die gerade erst begonnen haben, in Serie zu gehen.

Globales Wachstum im Fokus

Man braucht gar keine ausführliche Analyse durchzuführen und sich beim Casinoratgeber.de umschauen oder endlos Zahlen zu wälzen, um zu erkennen: Die Welt wächst massiv und schnell und die Globalisierung führt selbst in Afrika zu Wohlstand und Entwicklung. Logisch, dass Neureiche und neue Mittelschichten sich auch vergnügen möchten und weil in Staaten wie China, Vietnam oder Malaysia das Zocken offiziell verboten ist – der Stock im Hintern des Konfuzius lässt grüßen – fahren viele Leute im fernen Osten in Sonderzonen wie Macau zum Spielen. Länder wie Kambodscha wiederum leiden unter der unfähigen eigenen Regierung, die Casinos für alle erlaubt und so Kultur und Heimat an Chinesen ausliefert.

Die Entwicklung hin zum Zocken und Geld ausgeben ist nicht aufzuhalten und so nehmen sich die Regierungen lieber ein Stück vom Kuchen als diesen zu verbieten, die genannten Staaten freilich ausgenommen. Und auch in anderen Ecken der Welt regt sich die Wirtschaft, gibt es Wachstum und neuen Wohlstand, der in puncto Freizeitgestaltung eben nicht selten auch in die Slot Machines geeigneter Casinos fließt. Online Casino kommt dazu und weil jeder Mensch heute auch ein Smartphone besitzt, das direkt und unkompliziert mit dem Internet verbunden ist, wird auch der Gewinn zwischendurch zu einem für viele Leute spannenden Vergnügen.

Welche Casino Aktien gibt es überhaupt?

Natürlich wird hier keine Empfehlung gegeben und jeder muss sich diese Papiere ganz genau anschauen nach den Kriterien:

  • Wie sieht es aus mit Cash-Flow, Gewinn und realem Umsatz?
  • Welche Beteiligungen und besonderen Geschäftsfelder beim Glücksspiel werden bedient?
  • Hat das Casino ordentlich Kapital am Start oder werden Schulden durch neue Aktien ausgeglichen, was logischerweise häufig kein Kaufgrund ist für dieses oder jenes Papier?

Aber grundsätzlich hat man es eben auch mit einem Wachstumsfeld zu tun, das sowohl landbasiert wie auch im Internet zulegt. Das kann sich lohnen und Anleger beschäftigen sich beispielsweise mit den Casino Aktien von Evolution Gaming, Eldorado Resorts, Las Vegas Sands oder auch GVC Holdings, um mal die bekanntesten Blue Chips hier aufzuzählen. Das sind natürlich nur ein paar Anbieter und gerade in Nischen wie einer speziellen Software finden sich noch niedrige bewertete Papiere. Eine ausgiebige Prüfung ist vor einem Investment hier aber immer anzuraten.

Was sind die Trends im Markt für Glücksspiel für die nächsten Jahre?

Online Casinos und das Spielen auf dem Handy sind extrem erfolgreich, beliebt, ausbaufähig. Dazu arbeiten die Softwareschmieden an Aspekten wie Virtuelle Realität und an den Skill Slots, bei denen nicht mehr nur das Glück, sondern eben die Fähigkeiten der Spieler über den Erfolg entscheiden sollen. Möglicherweise ist die Kombination aus dem auf Smartphone und Co so beliebten Social Games von Facebook und anderen Anbietern mit den Chancen an echten Spielautomaten ein Schlüssel für den künftigen Erfolg von Casino Aktien – Hier sollten Anleger auf jeden Fall genauer hinschauen.

Ob sich freilich landbasierte Casinos auf Dauer durch das Glücksspiel im Internet verdrängen lassen, ist zumindest zweifelhaft. Die beschriebenen neuen Schichten des Wohlstands aus Entwicklungsländern werden bis auf Weiteres die Spielbanken als Freizeitvergnügen genauso betrachten wie die bereits entwickelten Staaten das tun und es braucht wohl erstmal eine echte virtuelle Realität, einen entsprechenden Quantensprung, um hier die Achsen zu verschieben. Wenn mit Occulus Rift und Konsorten der Gang ins virtuelle Casino auch nur im Kopf möglich ist, dann dürften die landbasierten Spielhallen massiv verlieren – aber da ist noch viel Entwicklungsarbeit erforderlich! Aber es geht voran und das wird sich absehbar immer wieder auch in den Kursen der Casino-Aktien zeigen, von denen ohnehin viele schon seit Jahren überdurchschnittlich zulegen.

Fotocredit: Pixabay, 1253626_1920, RouletteSimilar Posts:

Werbung