Praktische Tipps – So kühlen Sie Ihre Räume ohne Klimaanlage

Der Sommer ist für den Großteil der Bevölkerung die wohl schönste Zeit des Jahres – kalte Getränke genießen, während man in der Sonne entspannt, oder sich gleich komplett ins kühle Nass begeben.
Ganz anders sieht es aber aus, wenn man den Tag im Büro verbringen muss, oder nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommt: Scheint die Sonne den Tag über durchs Fenster, erwärmt sich der Raum, die Luft ist stickig und arbeiten oder schlafen wird zur Qual.
Dabei gibt es einige einfache Tricks wie man die Wärme aus den eigenen vier Wänden fern hält.

Nicht voreilig lüften

Das erste was wohl den meisten in den Sinn kommt: Fenster weit auf, damit viel Luft in den Raum strömen kann. Am Tage erreicht man dadurch aber häufig nur das genaue Gegenteil: Im Zimmer wird es noch wärmer – die Luft draußen ist nämlich meistens wärmer als drinnen.
Es ist also darauf zu achten, die Fenster am Tag nie lange offen zu lassen und nur gelegentlich zu lüften, damit etwas Sauerstoff in den Raum gelangt. Lüften Sie besser frühmorgens, abends und nachts.

Schutz gegen die Sonnenstrahlen

Fallen Sonnenstrahlen direkt durch das Fenster in einen Raum, heizt dieser sich in einem rasanten Tempo auf.
Die einfachste Lösung lautet daher: Die Sonne daran hindern, in das Zimmer zu gelangen.
Am einfachsten geht das mit Jalousien oder Rollos, jedoch lassen diese auch kein Licht mehr in das Zimmer. Eine gute Alternative bieten daher Plissees. Auf Plissee-Spezi.de finden Sie eine große Auswahl, die der Wärmeentwicklung entgegen wirken und gleichzeitig genug Licht zum Arbeiten in den Raum lassen.

Feuchte Tücher und Ventilatoren

Herrscht nicht gerade schwül-warmes Wetter empfiehlt es sich, nasse Tücher in der Wohnung zu verteilen: Die verdunstende Feuchtigkeit kühlt die Luft und macht das Atmen wieder erträglicher.
Entgegen der Annahme Ventilatoren würden die Luft kühlen, lassen diese die Raumtemperatur in den meisten Fällen nur noch steigen, denn sie setzen lediglich die Luft innerhalb des Raums in Bewegung. Kommt man allerdings nicht drumherum einen Ventilator einzusetzen, gilt auch hier: Feuchte Tücher möglichst in die Nähe des Luftstroms hängen, damit die Verdunstung die Luft kühlt.

Bildquelle: Thinkstock, 76754417, Creatas RF, Creatas

Similar Posts: