Neue Waschmaschine kaufen: So finden Sie die richtige!

Neue Waschmaschine kaufen: So finden Sie die richtige!Welche Bauart? Welche Energieeffizienzklasse? Welche Füllmenge? Wer sich eine neue Waschmaschine anschafft, muss sich im Vorwege über vieles im Klaren sein, um die richtige Wahl zu treffen. Die wichtigsten Infos dafür finden Sie hier.

Top- oder Frontlader?

Die Wahl zwischen der Klappe oben und dem Bullauge vorn ist eine Platzfrage: Bei wenig Stellplatz empfehlen sich Toplader, die meist eine Breite von 40 bis 45 Zentimetern aufweisen. Außerdem lassen sie sich gegenüber Frontladern wesentlich rückenfreundlicher beladen. Allerdings: Toplader sind meist etwas teurer.

Frontlader besitzen eine breitere Front, zwischen 50 und 60 Zentimeter. Außerdem brauchen Sie vorne Raum, damit sich ihre Tür öffnen lässt. Sie bieten oben oft Platz für einen Trockner. Als Unterbauvariante passen sie gut in eine Küchenzeile.

Was bedeutet das Energielabel?

Das EU-Energielabel gibt Aufschluss darüber, ob die Waschmaschine Ihrer Wahl sparsam ist oder ob es sich um einen Energieverschwender handelt. In Deutschland sind die Unterscheide zwischen den einzelnen Herstellern und Modellen nicht mehr so groß, da seit 2013 nur noch Produkte in den Handel kommen dürfen, die mindestens das Energielabel A+ tragen. Allerdings: Eine Maschine mit dem Label A++ oder noch besser A+++ sollte es beim Kauf schon sein. Ein Rat, den immer mehr Verbraucher befolgen: Fast 95 Prozent von ihnen haben sich für ein Gerät der A+++ Klasse entschieden (s. Grafik).

Welche Füllmenge ist sinnvoll?

Hier kann sich gut an der Anzahl der Personen im Haushalt orientiert werden: Ein Single kommt mit einem Fassungsvermögen von drei Kilogramm aus, Pärchen sollten sich für eine Maschine mit fünf Kilo Füllmenge entscheiden. Sechs bis acht Kilogramm sind für eine vier- bis fünfköpfige Familie ideal, acht Kilo und größer sind als XXL-Format eher etwas für Großfamilien. Übrigens: Die Angabe der Füllmenge in Kilogramm bezieht sich auf trockene Wäsche – gut zu wissen, wenn der eigene Bedarf geschätzt werden soll.

Welche Ausstattung ist wichtig?

Vor dem Kauf ist es ratsam, den eigenen Bedarf zu prüfen, wenn es um die Ausstattung der neuen Maschine geht. Warum für Features bezahlen, die nie genutzt werden? Die gängigen Wasch- und Energiesparprogramme sind heute Standard. Verschiedene Schleuderprogramme und ein Wasserschutzsystem sind ebenfalls sinnvoll. Wenn preiswerter Nachtstrom genutzt werden soll, ist eine Startzeitenvorwahl von Vorteil.

Wenn die Waschmaschine in der Wohnung aufgestellt werden soll, ist die Geräuschentwicklung der Maschine maßgeblich, wenn die Nachbarn nicht verärgert werden sollen. Hier hilft wieder das Energielabel: Auf ihm ist der Lärmpegel sowohl beim Waschen als auch beim Schleudern angegeben.
Bild: Thinkstock, 474378117, iStock, ViktorCapSimilar Posts: