• Home »
  • Ratgeber »
  • Gesunde Ernährung: So reduzieren Sie Ihren Körperfettgehalt nachhaltig

Gesunde Ernährung: So reduzieren Sie Ihren Körperfettgehalt nachhaltig

Bauchfettlos

Wer seinen Körperfettanteil nachhaltig reduzieren möchte, der muss seinen täglichen Ernährungsplan genau unter die Lupe nehmen. Nicht nur stark fetthaltige Lebensmittel, auch sehr kohlenhydratreiche Mahlzeiten wirken sich auf das Gewicht aus, da Kohlenhydrate stets in Zucker und der Überschuss in Fett umgewandelt wird. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Ernährung sinnvoll umstellen können, um überschüssige Pfunde zum Schmelzen zu bringen.

Das gehört auf den Speiseplan

Grundsätzlich ist eine Gewichtsreduktion in kleinen Schritten empfehlenswert. Sie sollten keine Diät durchführen, die einige Wochen oder Monate anhält, um danach wieder in alte Essgewohnheiten zu verfallen. Besser ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung, denn nur so können Sie den gefürchteten Jojo-Effekt wirkungsvoll vermeiden. Nehmen Sie nur wenig Kohlenhydrate zu sich und bevorzugen Sie stattdessen Mahlzeiten, die viel Eiweiß enthalten. Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen oder Bohnen können als Ersatz für kohlenhydratreiche Beilagen dienen, und statt am Abend zu Brot zu greifen sollten Sie beispielsweise Gemüse, Fisch, Fleisch oder Quark bevorzugen. Nicht zuletzt sollten Sie auf Zucker weitestgehend verzichten. Insbesondere der Schokoriegel zwischendurch belastet das Kalorienkonto, lässt den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen und führt so zu einem erneuten Hungergefühl.

So unterstützen Sie den Gewichtsverlust

Nicht nur die Zusammenstellung der Rezepte hat großen Einfluss auf Ihren Körperfettgehalt. Sie sollten zudem darauf achten, dass Sie ausreichend trinken, denn eine hohe Flüssigkeitszufuhr erleichtert dem Körper den Fettabbau. Verzichten Sie jedoch auf süße Getränke, denn diese enthalten nicht nur viel Zucker, sondern sind auch sehr kalorienhaltig und können zudem zu Heißhunger auf Süßigkeiten führen. Wenn Sie effektiv und dauerhaft Gewicht verlieren möchten ist außerdem ein gewisses Maß an Bewegung unerlässlich. Am besten suchen Sie sich eine Sportart, an der Sie Spaß haben und für die Sie zwei- bis dreimal wöchentlich Zeit finden. Auch Bewegung, die in den Alltag integriert wird, kann viel bewirken: Verzichten Sie auf Rolltreppen und Aufzüge, gehen Sie häufiger zu Fuß oder fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit.

Gewichtsverlust ohne Hunger

Für eine nachhaltige Reduzierung des Körperfettgehalts ist eine gründliche Ernährungsumstellung unerlässlich. Wer genau weiß, welche Lebensmittel den Gewichtsverlust fördern und gefährliche Kalorienfallen kennt, kann schrittweise überflüssige Pfunde zum Schmelzen bringen – und zwar ganz ohne zu hungern.

Foto: fotografdd – FotoliaSimilar Posts: