• Home »
  • Musik »
  • Hexenkessel Hoftheater Berlin führt Shakespeares „Der Sturm“ auf

Hexenkessel Hoftheater Berlin führt Shakespeares „Der Sturm“ auf

Das Hexenkessel Hoftheater hat sich der Schauspielerei und dem Schauspiel ganz im Sinne Shakespeares verschrieben: nicht nur die Stücke selbst stammen zum Großteil vom Meister selbst, auch die Art der Umsetzung würde ihn wohl in Begeisterung versetzen.

Eigene Übersetzungen der Stücke setzen auf Wortwitz, Lebendigkeit und Publikumsnähe. Aber auch der Veranstaltungsort orientiert sich an der Aufführungspraxis zu Shakespeares Zeiten, als umherziehende Schauspielensembles auf eilig zusammengezimmerten Bühnen das Publikum verzauberten und unterhielten, ohne den akademisch-künstlerischen Zeigefinger hervorzuholen.

Im hölzernen Amphitheater im Berliner Monbijoupark bringt ein überschaubares Team derzeit u.a. das als Shakespeares letztes Stück geltende „Der Sturm“ zur Aufführung und verirrt sich dabei nicht – wie so viele Aufführungen von Klassikern heutzutage – in überzogener Verkopftheit und selbstverliebter Inszenierung.

Das Hexenkessel Hoftheater kann es zwar nicht aufnehmen mit dem Shakespeare Globe Theatre in London, an dessen Original – heute steht dort ein Nachbau – er selbst als Hausdichter und Schauspieler gearbeitet hat und dessen Miteigentümer er war, aber die Spielfreude der Berliner Shakespearianer macht die Perfektion des Globe dennoch wett, was unzählige Berliner und Berlin-Besucher seit 1994 bestätigen können. Das Hexenkessel Hoftheater in Berlin Mitte  ist also schon längst kein Geheimtipp mehr.

Karten sind online und über 030 – 479 974 41 erhältlich und kosten ab 12 Euro, Geld, das man kaum besser anlegen könnte. Neben den Theateraufführungen wird das Amphitheater auch noch für weitere Veranstaltungen wie z.B. Konzerte genutzt, das Programm des Hexenkessel Hoftheaters finden Sie hier.Similar Posts: