Zweimal Gerhard Richter in Hamburg

Der teuerste lebende Künstler der Gegenwart ist ein Deutscher. Dass Gerhard Richter sich vor diesem Hintergrund aber ungern hochleben lässt, spricht für ihn. Mit gleich 2 Ausstellungen feiert man in Hamburg jetzt bereits seinen 80. Geburtstag, obwohl dieser doch eigentlich erst im kommenden Jahr stattfindet.

[youtube Upk6lACjx_8]

Gerhard Richter bis zum Abwinken kann man derzeit an der Alster erleben. Im Bucerius Kunstforum gibt es unter dem Titel „Bilder einer Epoche“ eine Auswahl seiner Gemälde nach Fotografien aus den 60er und 80er Jahren zu sehen, und in der Hamburger Kunsthalle wird er als Vorreiter der unscharfen Malerei einer Auswahl von Künstlern gegenüber gestellt, die er wesentlich beeinflusst hat.

Mit seinen großformatigen Bildern nach Fotovorlagen aus Zeitschriften und Magazinen hatte Richter einst einen ganz eigenen Ansatz entwickelt. Inhalte löste er einfach aus ihren Zusammenhängen und übersetzte sie in Malerei. Am bekanntesten ist dabei sein RAF-Zyklus von 1988, in dem sich Richter mit dem „Deutschen Herbst“ auseinandersetzt.

Ganze 50 Leihgaben aus 25 internationalen Sammlungen hat der Kurator Uwe M. Schneede für die Bucerius-Ausstellung zusammen getragen. Erstmals zu sehen gibt es dabei auch die originalen Bildvorlagen, nach denen Richter seine Gemälde gestaltet hat.

In der Hamburger Kunsthalle hingegen setzt man vor allem auf die Wirkungsgeschichte Richters und den Einfluss seiner Unschärfetechnik. In 110 Werken von 23 nationalen und internationalen Künstlern lässt sich dies nachvollziehen. Außerdem sind 20 Gemälde, sowie Fotografien und der Film „Volker Bradke“ von Richter selber zu sehen.

***

Gerhard Richter. Bilder einer Epoche
5. Februar bis 15. Mai 2011

Bucerius Kunst Forum gGmbH
Rathausmarkt 2, 20095 Hamburg

Öffnungszeiten:
täglich von 11 bis 19 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr

Eintrittspreise:
regulär 8, ermäßigt 5 Euro

***

UNSCHARF. Nach Gerhard Richter
11. Februar bis 22. Mai 2011

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall, 20095 Hamburg

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 21 Uhr, vor Feiertagen 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise:
regulär 10, ermäßigt 5 EuroSimilar Posts: