• Home »
  • News »
  • Videokunst mit Untoten: Night of the Living Dead Reanimated

Videokunst mit Untoten: Night of the Living Dead Reanimated

Eine virtuelle Ausstellung entlang der Zeitlinie eines Horrorfilmklassikers – was kompliziert klingt, erweist sich in der Ausführung als faszinierendes Videokunstprojekt. Rund 150 bildende Künstler unterschiedlichster Ausrichtung haben sich vereint, um „Night of the Living Dead“, den Urvater aller Zombie-Filme, auf ihre Weise ganz neu zu erfinden.

[youtube rMbosVn_ZDc]

Das Resultat ist eine Stilcollage ganz eigener Art, die alle postmodernen Mash-Ups geradezu altmodisch aussehen lässt. Dabei war die Idee von Anfang an äußerst ungewöhnlich. Künstler aus aller Welt wurden dazu eingeladen, sich je eine kurze Szene auszuwählen, und diese dann mit beliebigen Mitteln neu zu visualisieren.

„Night of the Living Dead: Reanimated“ vereint die unterschiedlichsten Stile und Methoden, bewegte Bilder zu erzeugen. Von der klassischen Animation über Puppentheater, Flash, Comics, CGI, bewegte Ölgemälde und Zeichnungen bis hin zur Tätowierung ist alles vertreten, was sich nur irgendwie vorstellen lässt. Das fertige Projekt erweist sich als einzigartige Multimedia-Installation.

Die eigentliche Leistung des Gesamtprojektes aber ist dem Kurator Mike Schneider beizumessen. Seine Aufgabe war es, die einzelnen Arbeiten entlang der originalen Tonspur des Films zu einem kontinuierlichen Ganzen zusammenzusetzen. Die einzelnen Werkteile wirken so aufeinander und bilden erst in der Wahrnehmung des Rezipienten eine Einheit.

Ob es das Projekt jemals in die Ausstellungsräume eines Museums schaffen wird, ist fraglich, wenn auch nicht ausgeschlossen. Eine DVD-Version jedenfalls ist derzeit in Arbeit.Similar Posts: