Stuttgart – Sandwelten 2010

In den Sandwelten 2010 in Stuttgart können nun alle Fans imposanter Kunstwerke Sandskulpturen internationaler Künstler bewundern. Das Thema des Sandskulpturen – Festival 2010 ist die  Mobilität der Zukunf. Also ran an die Sandförmchen und ab in den  Höhenpark Killesberg in Stuttgart!

Wer nun bei Sandskulpturen an die eigenen Burgen im Urlaub denkt hat weit gefehlt. Sandskulpturen herzustellen ist eine Kunst für sich. Im Fachjargon werden die Künstler als sogenannte Carver und die Technik als sandeln bezeichnet. Vom 9. Mai 2010 bis zum 30. September 2010 können Besucher Sandskulpturen bekannter Carver bewundern. Die Sandwelten 2010 finden im Höhenpark Killesberg in Stuttgart statt und sind für einen Wochenendausflug wärmstens zu empfehlen.

Sandskulpturen – Der Ursprung des sandelns

Sandskulpturen sind eine ganz besondere Form der Kunst, die bis in das alte Ägypten zurückreicht. Dort haben Architekten ihre Planungen zuvor in Sandform umgesetzt, um sich somit der Statik zu vergewissern. Heute zählen Sandskulpturen in das Genre der Bildhauerei, die Arbeit mit diesem Rohstoff ist beeindruckend und präsentiert sich den Besuchern in unvorstellbaren Dimensionen.

Bautechnik

Damit die Künstler auch nur Ansatzweise ihre überdimensionalen Skulpturenplanungen umsetzen können musste eine neue Art der Sandbearbeitung stattfinden. Tatsächlich bestehen die Skulpturen aber ausschließlich aus Wasser und Sand, diese beiden Komponenten werden jedoch in hölzernen Formen verdichtet. Dadurch lässt sich der Sand wie ein weicher Stein bearbeiten und auch kleinste Details und Feinheiten eingearbeitet werden.

Sandwelten 2010 in Stuttgart – Selber bauen und erleben

In den Sandwelten 2010 kann nun die gesamte Technik der überragenden Künstler analysiert und von allen die wollen auch selbst ausprobiert werden. Die Veranstalter dieses Festivals haben keine Kosten und Mühen gescheut und auf einer Fläche von 1300 qm 500 Tonnen Sand aufgeschüttet. An diesem Strand liegen für alle zukünftigen  Carver  Sandelsachen zum selber ausprobieren aus. Und wer sich einfach nur zurücklegen und die Sonne genießen will kann die neue Strandatmosphäre im Höhenpark Killesberg genießen.

Hier geht’s zur offiziellen Internetseite der Sandwelten 2010…Similar Posts: