• Home »
  • News »
  • Set-Fotografie: Ausstellung in der Deutschen Kinemathek

Set-Fotografie: Ausstellung in der Deutschen Kinemathek

2012 feiern die Filmstudios Babelsberg ihr 100-jähriges Bestehen. Die Deutsche Kinemathek bietet zu diesem Anlass ab 14. Dezember eine Ausstellung, die sich mit der Kunst der Set-Fotografie beschäftigt und letztes Jahr in der Cinémathèque française zu sehen war.

Jeff Bridges ist dafür bekannt, dass er seine Kamera mit ans Filmset bringt und das Geschehen vor Ort im Bild festhält – und das mit einer Kunstfertigkeit, die aufmerken lässt. Insgesamt ist die Blütezeit der Setfotografie jedoch vor allem in der Vergangenheit der großen Filmstudios zu finden. Unter dem Titel „Am Set. Paris – Babelsberg – Hollywood, 1910 bis 1939“ erlaubt das Berliner Museum für Film und Fernsehen demnächst einen Einblick in dieses oft übersehene Genre.

Größtenteils unveröffentlichte Vintage-Fotografien wird es vom 14. Dezember bis 29. April zu sehen geben. Entstanden sind sie allesamt in den einschlägigen amerikanischen, französischen und deutschen Studios, letztere in Auszügen auch unter dem Einfluss der NS-Propagandapolitik. Im Wesentlichen geht es jedoch um das Handwerk des Filmemachens selber, das von den Fotografen dokumentiert wird.

Bedeutende Regisseure sind bei der Arbeit zu sehen, darunter David W. Griffith, King Vidor, Friedrich Wilhelm Murnau, Fritz Lang, Ernst Lubitsch, Charlie Chaplin und René Clair, aber auch legendäre Leinwandstars wie Marlene Dietrich, Ingrid Bergman, Greta Garbo, Fred Astaire oder Cary Grant.

Insgesamt ist die Ausstellung der Deutschen Kinemathek in zehn Themenbereiche unterteilt, die sich mit den technischen und den künstlerischen Seiten des Filmemachens beschäftigen. Geboten werden Einblicke in die Arbeit der Regisseure, den Bau von Kulissen, den Einsatz von Licht und vieles andere mehr.

***

Stiftung Deutsche Kinemathek
Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr
Donnerstag 10–20 Uhr

Eintrittspreise:
regulär 6, ermäßigt 4.50 EuroSimilar Posts: