• Home »
  • News »
  • Mit Fortuna übers Meer – Ausstellung im Residenzschloss Dresden

Mit Fortuna übers Meer – Ausstellung im Residenzschloss Dresden

Einen Monat hatte der Staatsbesuch gedauert, den der dänische König Frederik IV. am Hofe August des Starken im Jahr 1709 absolvierte. Zugleich bildete dieses Ereignis den Höhepunkt einer politischen Allianz zwischen Sachsen und Dänemark. Eine Ausstellung im Dresdener Residenzschloss erinnert hieran und zeigt rund 250 Exponate.

1548 begründete die Heirat von Herzog August, dem späteren Kürfürsten von Sachsen, mit der dänischen Prinzessin Anna eine fast zwei Jahrhunderte andauernde Verbundenheit der beiden damals wichtigsten protestantischen Höfe Europas. Drei weitere Hochzeiten folgten und hielten den politischen wie kulturellen Austausch zwischen Dresden und Kopenhagen aufrecht.

Unter der Schirmherrschaft von Königin Margrethe II. und Bundespräsident Horst Köhler stellten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Königlichen Sammlungen von Schloss Rosenborg in Kopenhagen eine Auswahl an Artefakten zusammen, die den Geist jener Allianz widerspiegeln sollen.

Gemälde, Büsten, Schmuck, Medaillen, Werkzeuge, Waffen und Gewänder erlauben einen umfassenden Einblick in das Leben an beiden Höfen. Zudem gibt es eine Reihe nie zuvor gezeigter Zeichnungen zu sehen, die an das Fest von 1709 erinnern.

Königin Margrethe II. eröffnete die Ausstellung am 23. August zusammen mit ihrer Tochter Prinzessin Benedikte, die in offizieller Mission bereits einen Tag zuvor in den Kunstsammlungen Chemnitz eine Vernissage mit Skulpturen des dänischen Künstlers Bjoern Noergaard besucht hatte.

Unter dem Titel „Mit Fortuna übers Meer. Sachsen und Dänemark – Ehen und Allianzen im Spiegel der Kunst (1548-1709)“ wird es die Ausstellung zunächst vom 24. August bis zum 4. Januar im Residenzschloss Dresden zu sehen geben, sowie danach in leicht veränderter Form vom 13. Februar bis zum 24. Mai 2010 im Kopenhagener Schloss Rosenborg.

Begleitend erscheint ein Katalog im Deutschen Kunstverlag.

Residenzschloss Dresden, Öffnungszeiten:
bis 20. September 2009: täglich 10 bis 18 Uhr
ab 21. September 2009: täglich 10 bis 18 Uhr, dienstags geschlossen

Eintrittspreis normal: 10,00 Euro
Eintrittspreis ermäßigt: 7,50 Euro

Similar Posts: