• Home »
  • News »
  • Max Liebermann: Ausstellung in der Bonner Bundeskunsthalle

Max Liebermann: Ausstellung in der Bonner Bundeskunsthalle

Zu den bekanntesten Wegbereitern der Moderne gehört der oftmals als Impressionist eingeordnete Maler und Kulturpolitiker Max Liebermann. Mit einer Auswahl von 100 Werken aus allen Schaffensphasen will die Bonner Bundeskunsthalle jetzt neue Akzente in der Rezeptionsgeschichte setzen.

In 14 chronologisch aufgeteilten Kapiteln präsentiert die Ausstellung „Max Liebermann – Wegbereiter der Moderne“ das breite Spektrum an Stilen und Motiven, mit denen sich der Maler in Zeichnungen und Gemälden Zeit seines Lebens beschäftigt hat. Zu sehen gibt es unter anderem frühe Freilichtmalerei, Darstellungen der bäuerlichen Arbeitswelt, Szenen bürgerlicher Freizeitvergnügungen und Auftragsporträts.

Auf dem Dach der Bundeskunsthalle wird zudem der Künstlergarten nachempfunden, dessen Idee Liebermann seit 1910 in seinem Sommerhaus am Wannsee nachging. Die Gartenanlage hatte er zusammen mit seinem Freund Alfred Lichtwark, seines Zeichens Direktor der Hamburger Kunsthalle, im Detail durchdacht und geplant. Über 200 Arbeiten widmete er in den Folgejahren dem gemeinsam erstellten Refugium.

Aber Liebermann war neben seiner künstlerischen Tätigkeit als Präsident der Berliner Secession und danach der Preußischen Akademie der Künste auch kulturpolitisch engagiert und förderte so die Moderne in der Weimarer Republik. Auch hiervon will die Bonner Ausstellung einen Eindruck vermitteln.

Die umfangreiche Retrospektive entstand in Kooperation mit der Hamburger Kunsthalle. Über 50 öffentliche und private Leihgeber aus Deutschland und der Welt habe sich zudem beteiligt. Zu sehen gibt es die Ausstellung vom 21. April bis 11. September 2011. Ein begleitendes Rahmenprogramm umfasst Vorträge, Gespräche im Forum, Filmvorführungen, Workshops und anderes mehr.

***

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn

Öffnungszeiten:
Dienstag und Mittwoch 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag 10 bis 19 Uhr

Eintrittspreise:
Reguläre Tageskarte 8, ermäßigt 5 EuroSimilar Posts: