• Home »
  • News »
  • Luxus und Dekadenz: Ausstellung in der Staatssammlung München

Luxus und Dekadenz: Ausstellung in der Staatssammlung München

„Luxus und Dekadenz – Römisches Leben am Golf von Neapel“: Noch bis zum 30. August 2009 wird die Ausstellung über das Luxusleben der alten Römer am Fuße des Vesuvs in der archäologischen Staatssammlung München zu sehen sein.

Gerade die prunkvollen Wandgemälde, Goldschmuck und Silberbesteck sind Spiegelbild des einstigen Lebens der reichen Römer am Golf von Neapel, dem „Wonnekessel“ Italiens. Die spannende Ausstellung dokumentiert das unbeschwerte Leben der Oberschicht um das Jahr null.

Man war reich und das zeigte man auch: Große Landsitze, kostbare Kleidung, Bronzestatuen und andere Relikte sind Zeitzeugen und erzählen die Geschichte des Lebens in Luxus und Dekadenz der römischen Freizeitgesellschaft nach. Die Ausstellung Luxus und Dekadenz in der Staatssammlung München zeigt ein einzigartiges Privatbad aus Marmor mitsamt erhaltenem Kesselsystem zur Warmwasserbereitung.

Luxus und Dekadenz in der Staatssammlung: Ein bisschen antikes Leben in München.

Doch verschließt die Ausstellung nicht die Augen vor denen, die in der Antike den Luxus der feinen Leute sicherten: Sklavenfesseln und die Ausrüstung von Gladiatoren erzählen auch deren Geschichte.

Viele der Exponate waren zuvor noch nicht zu sehen und wurden eigens für „Luxus und Dekadenz“ in der Staatssammlung München restauriert. Sie stammen unter anderem aus dem Museo Archeologico Nazionale di Napoli, dem wohl bedeutensten archäologischen Museum der Welt. Weitere Leihgaben stammen aus dem Bestand der Soprintendenza Archeologica di Pompei, der für die Ausgrabung in den Vesuvstädten verantwortlichen Institution.

Eine ansprechende und ungewöhnliche Präsentation der Exponate aus dem alten römischen Reich fängt die Besucher in seine einzigartige Atmosphäre und nimmt sie mit auf die Reise in den Luxus und der Dekadenz des römischen Lebens.

Öffnungszeiten:
Täglich (außer Montag) 9:30 – 17 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 7.00 €
Ermäßigt: 5.00 €
Jugendliche/Studenten: 2.50 €
Familienkarte (2 Erw., max. 4 Kinder 6 – 18 J.): 15.00 €

Der Eintritt in die Sonderausstellung berechtigt auch zum Besuch der Dauerausstellung.
Eintritt in die Dauerausstellung: 2 €Similar Posts: