Leverkusener Jazztage 2010 vom 6. bis 14. November

Schon ganze 3 Jahrzehnte wird Leverkusen traditionell für eine Woche im Herbst zum Zentrum für Jazz und anverwandte musikalische Genres. Branchengrößen wie Herbie Hancock, Chet Baker, Ray Charles und B.B. King waren hier schon zu Gast. Ab dem 6. November findet sich auch dieses Jahr wieder eine Auswahl illustrer Gäste zusammen.

[youtube VyvQDOtfeJI]

Seit einigen Jahren sind die Leverkusener Jazztage immer wieder Gegenstand von Gerüchten, die dem langlebigen Festival keine rosige Zukunft voraussagen – und zwar aus wirtschaftlichen Gründen. Die Stadt hat sich jedenfalls schon lange fast vollständig aus der Unterstützung zurückgezogen, und so ist man auf Sponsoren und die Eintrittsgelder angewiesen. Seit diesem Jahr lauert mit dem Bonner Jazzfest zudem auch noch eine ernstzunehmende Konkurrenz in direkter Nachbarschaft.

Das diesjährige Programm lässt sich allerdings keine Krisenstimmung anmerken. Prominente Namen wie Manu Katché, John Scofield, Carmen Souza oder Paco de Lucia locken, doch auch von der weiter zunehmenden Öffnung für angrenzende musikalische Genres – von Kritikern eher als Verwässerung gewertet – ist wieder einiges zu spüren.

Neben den Weltmusikanteilen kann man sich durchaus über Programmpunkte wie Clueso wundern, der zusammen mit dem Bernewitz Trio allerdings tatsächlich Jazz darbietet, mehr noch aber über ein gemeinsames Projekt von BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken und der WDR Big Band. Skurril wirkt das allemal.

Wie immer sind die einzelnen Festivaltage in Themen aufgeteilt. So beginnt der Eröffnungsabend etwa mit den „Masters of Acoustic Guitar“. Es folgen zwei weitere Gitarrenabende („Blues“ und „Electric Guitar“), aber auch „Drum World“, „Voices of Africa“ und anderes mehr. Zum Finale heißt es dann als Teil des zugehörigen Nachwuchwettbewerbs „Giants meet Future Sounds“.

Das gesamte Programm sowie alle Ticketpreise sind online einsehbar.

Veranstaltungsorte:
Forum Leverkusen,
Historische Sensenfabrik,
Scala Leverkusen-Opladen, K1,
Topos (At The Club),
Szene Kneipen in LeverkusenSimilar Posts: