• Home »
  • News »
  • Künstlerbücher von Sol LeWitt im Art Laboratory Berlin

Künstlerbücher von Sol LeWitt im Art Laboratory Berlin

Kunst ist nicht nur das fertige Produkt, sondern auch bereits der Schaffensprozess. So jedenfalls wollte es der amerikanische Konzeptkünstler Sol LeWitt verstanden wissen. Mitte der 60er Jahre begann er, sich mit der Idee des Künstlerbuches auseinander zu setzen. Das Art Laboratory Berlin widmet dieser Seite seines Schaffens nun eine eigene Ausstellung, die noch bis zum 13. März zu sehen ist.

Dass die Idee wichtiger sein könnte als das Werk selber, ist im Rahmen eines klassischen Kunstbegriffs undenkbar. Sol LeWitt sah das völlig anders. Die von ihm geprägte Conceptual Art nimmt eine klare Umwertung vor und rückt den Schaffensprozess selber verstärkt in den Mittelpunkt. Zeugnisse dieses Gedankens sind unter anderem seine Künstlerbücher.

Weder zu verstehen als bloße Kataloge noch als Kommentarsammlungen zu einzelnen Werke, verstand LeWitt seine Bücher als eigenständige mobile Kunstprodukte, die auch für ein breiteres Publikum erschwinglich sein sollten. Das Spektrum ist dabei vielgestaltig und reicht von Skizzen bis zu Arbeiten mit Farbfotografie, die erstmals in den 70er Jahren entstanden.

Das Berliner Art Laboratory zeigt nun den gesamten zwischen 1967 und 2002 entstandenen Werkkorpus von 75 Büchern. Zusammengetragen wurden sie aus einer Reihe von Institutionen und Sammlungen aus Italien, der zweiten Heimat des Künstlers. Zuvor gab es die Ausstellung bereits in Paris, Sheffield, Istanbul und Ljubljana zu sehen. Im Anschluss geht sie zudem nach Athen und New York.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein 144-seitiger Katalog zum Preis von 20 Euro.

***

Art Laboratory Berlin
Prinzenallee 34, 13359 Berlin

Öffnungszeiten:
Fr bis So 14 – 18 Uhr

***

[Abbildung: Sol LeWitt, Photogrids, New York: Paul David Press; Rizzoli, 1977 – Pressebild]Similar Posts: