Joss Stone live: 26. Juli, Museumsmeile Bonn

„The Soul Sessions“ machten Joss Stone 2003 quasi über Nacht zum Star. Die Verkäufe erzielten mehrfach Platin und wurden vom Nachfolgealbum sogar noch übertroffen. Zwei BRIT Awards und einen Grammy konnte die heute gerade einmal 22-jährige Sängerin bisher mit nach Hause nehmen. Ein Rechtsstreit mit ihrer Plattenfirma bremst ihre Karriere jedoch derzeit aus. Eine leicht komprimierte Tour bringt sie nichts desto trotz am 26. Juli für vorläufig einen Termin nach Deutschland. Im Rahmen der Solarworld Summer Stage spielt sie Open Air auf dem Museumsplatz in Bonn.

[youtube joiDo5JVcOM]

Casting-Shows können ganz offensichtlich doch Superstars hervorbringen, zumindest in England und den USA. Joss Stone gewann 2001 das BBC-Event „Star for a Night“ und legte dort mit ihrer Interpretation des Donna-Summer-Hits „On the Radio“ den Grundstein für ihre Karriere. Das New Yorker Label S-Curve Records nahm sie schneller unter Vertrag, als sie ihren Namen schreiben konnte, und im September 2002 stand ihr erstes Album bereits weltweit  in den Regalen der Plattenläden.

Ihre erste Single „Fell in Love with a Boy“, ein Cover der White Stripes, erreichte mühelos die Top 20 der UK-Charts, doch erst mit ihrem zweiten Album „Body, Mind & Soul“ gelang Stone 2004 eine Nummer Eins. Als jüngste Gewinnerin eines BRIT-Awards landete sie gar im Guinness-Buch der Rekorde. „Introducing Joss Stone“, ihr drittes Album, erwies sich zwar ebenfalls als solider Erfolg, konnte aber nicht an die Verkaufszahlen der beiden Vorgänger anschließen.

Nebenher versuchte sich die Sängerin auch als Schauspielerin. Neben Rollen im Fantasy-Abenteuer „Eragon“ und der britischen Komödie „Snappers“ hinterließ sie vor allem als vierte Ehefrau von Heinrich VIII in der erfolgreichen Historienserie „The Tudors“ einen nachhaltigen Eindruck.

Eine Promotion-Tour für ihr neues Album steht noch in den Sternen. Ein Rechtsstreit mit der EMI verschob die Veröffentlichung von April 2009 auf Juli. Ein offizieller Termin steht jedoch immer noch nicht fest. Derzeit sieht es eher so aus, als müssten die Fans noch eine ganze Weile warten. Stone wollte sich vorzeitig aus einem Vertrag mit ihrem Label freikaufen, doch dort stellt man auf stur. Im Gegenzug wurde die Sängerin auf Vertragsbruch verklagt, weil sie die Master Tapes für „Colour me free“, so der Albumtitel, nicht zum vereinbarten Termin abgeliefert habe.

Karten für ihren Auftritt am 26. Juli auf dem Bonner Museumsplatz gibt es ab 44 Euro. Konzertbeginn ist 18 Uhr.Similar Posts: