Jane Russell – ein Nachruf

Schauspielerin Jane Russell verstarb am Montag im Alter von 89 Jahren. Vor allem in den 50ern prägte sie das Bild Hollywoods mit ihren weiblichen Vorzügen, zeichnete sich aber auch durch die Gründung einer Adoptions-Organisation aus.

Geboren 1921 in einer kleinen Stadt im U.S.-Bundestaat Minnesota wurde Jane Russell schon früh von der Begeisterung ihrer Mutter für das Theater und den Schauspielberuf angesteckt. Nach dem Tod ihres Vaters musste sie arbeiten, um die Familie finanziell unterstützen zu können, schaffte es aber dennoch, Geld für den Besuch einer Schauspielschule zusammen zu sparen.

Jane Russell – Hollywood trauert um eine Ikone

Entdeckt wurde sie von Hollywood-Produzent Howard Hughes, und so gab sie schließlich ihr Spielfilmdebüt in dem Western-Drama „Geächtet“ (1943). An der Seite von Jack Buetel und Thomas Mitchell verpasste sie hier der Geschichte um Outlaw Billy the Kid und seinen Widersacher Sheriff Pat Garrett eine kurvenreiche, weibliche Note. Bedingt durch einen Mangel an Rollenangeboten, bei denen sie wirkliche Schauspielqualitäten hätte beweisen können, bestach sie von da an vor allem durch ihre körperlichen Reize, was so manchen Moralapostel den mahnenden Finger heben ließ. Ein Umstand, der durch ihren Werbevertrag mit einem BH-Produzenten nur noch gefestigt wurde.

Karrierehöhepunkt neben Marilyn Monroe

Ihre große Glanzzeit erlebte Jane Russell in den 1950er Jahren. Mehr als die Hälfte ihrer Filmauftritte fanden in diesem Jahrzehnt statt, darunter auch ihr wohl berühmtester als Show-Sängerin an der Seite von Marilyn Monroe in Howard Hawks‘ Klassiker „Blondinen bevorzugt“. Auch am Theater und als Sängerin machte sie auf sich aufmerksam. Der letzte Spielfilm, in dem sie eine Rolle übernahm, erschien 1970; in den 80ern hatte sie dann noch einige kurze Auftritte in zwei Fernsehserien, 1985 veröffentlichte sie ihre Autobiographie. Danach wurde es ruhiger um die Schauspielerin, die einst für solchen Rummel in der Traumfabrik gesorgt hatte. Vergessen wird Hollywood sie dennoch nicht.

Similar Posts: