• Home »
  • News »
  • Hitler-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin

Hitler-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin

Entgegen aller Befürchtungen ist das, was das Deutsche Historische Museum jetzt der Weltöffentlichkeit präsentiert, und was schon im Vorfeld für eine Menge Nervösität und Unruhe gesorgt hatte, keineswegs eine dezidierte Hitler-Ausstellung. Zentrales Thema ist vielmehr die fatale Begeisterung von Nazi-Deutschland für seinen selbsternannten Führer. Zu sehen gibt es die Schau bis zum 6. Februar 2011.

[youtube eaDSOEmhlGY]

Wie nicht anders zu erwarten, schlugen die Wellen ausgesprochen hoch, als bekannt wurde, was da auf das Feuilleton, die Historiker und hauptberuflichen Bedenkenträger zukommt. Eine Ausstellung über Hitler – darf man das? Schon war eine kontrovers geführte Diskussion losgetreten, bevor es auch nur irgendetwas zu sehen gegeben hatte. Unter dem umständlichen Titel „Hitler und die Deutschen. Volksgemeinschaft und Verbrechen“ präsentiert sich jetzt im Deutschen Historischen Museum aber doch etwas ganz anderes als erwartet.

In rund 600 Exponaten wird in erster Linie die Popularität des „Führers“ bei seinen Gefolgsleuten, aber vor allem beim normalen Volk nachvollziehbar. Und das ist wohl das Unangenehmste an dieser Ausstellung, die sich weniger um die historische Person Hitlers dreht, als vielmehr um die willige Bereitschaft eines ganzen Volkes, widerspruchslos zu folgen.

In 8 Stationen wird die Verschränkung von Ideologie und Macht einerseits und der mentalen Befindlichkeit der Deutschen andererseits aufgezeigt – zwei Seiten derselben unguten Medaille, die erst gemeinsam die Katastrophe des NS-Staates und den Holocaust heraufbeschworen. Im letzten Ausstellungsteil unter dem Titel „Hitler und kein Ende“ wird zudem ein Blick auf die „mentalen Hinterlassenschaften der nationalsozialistischen Vergangenheit“ geworfen und Raum für Fragen nach dem heutigen Stand der Aufarbeitung gelassen.

Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Vorträgen, Symposien und Filmen vertieft die Thematik. Der 328-seitige Ausstellungskatalog ist zu 25 Euro im Museumsshop erhältlich und kann auch online bestellt werden.

Deutsches Historisches Museum
Hinter dem Gießhaus 3, 10117 Berlin

Öffnungszeiten: Täglich 10.00 – 18.00 Uhr
Tageskarte in die Häuser und alle Ausstellungen: 6 EuroSimilar Posts: