• Home »
  • News »
  • Fantasy Filmfest 2009 ab 18. August in 7 deutschen Städten

Fantasy Filmfest 2009 ab 18. August in 7 deutschen Städten

Zum mittlerweile 23. Mal bietet mit dem Fantasy Filmfest das hierzulande erfolgreichste Festival für Genre-Kino erneut eine äußerst wilde Mischung aus Horror, Mystery, Thriller, Anime und Science-Fiction. Eingefleischte Fans und wagemutige Neueinsteigern können sich hier vom 18. August bis zum 9. September einen schweißtreibenden Spätsommer gönnen – und das ganz unabhängig von der Wetterlage.

Der Titel mag auf den ersten Blick leicht irreführend sein, denn das bereits 1987 gegründete „Fantasy Filmfest“ deckt ein relativ breites Spektrum ab, in dem sich vom skurrilem Splatter-Nonsens bis zum absurden Independent-Kino so ziemlich alles finden lässt, was eines in jedem Fall nicht ist: Konventionell.

In den 23 Jahren ihres Bestehens ist die ehemalige Insider-Veranstaltung nicht nur zu einem echten Ereignis angewachsen, das heute Großleinwände in sieben Städten bespielt, sondern hat auch einer ganzen Reihe von wichtigen Produktionen ihre Deutschland- oder Europapremiere verschaffen können.

Zu den bekanntesten Beispielen, die man auf dem Fantasy Filmfest hierzulande erstmalig bestaunen konnte, gehören so illustre Titel wie Quentin Tarantinos „Pulp Fiction“, der erste Teil der „Saw“-Serie, „Sin City“, „Die fabelhafte Welt der Amelie“, „Das Schweigen der Lämmer“ und „Scream“.

Im Wesentlichen konzentriert sich die Programmauswahl jedoch auf Produktionen, die es ihrer massenuntauglichen Radikalität oder Sonderstellung als B-Movies wegen nie zu einer regulären Kinoauswertung in Deutschland schaffen. Bis heute etwa hat mit dem französischen Schocker „Martyrs“ der meistdiskutierte Beitrag des Vorjahres auf dem hiesigen Markt noch nicht einmal eine DVD-Veröffentlichung erlebt, und die Chancen dafür stehen auch weiterhin schlecht.

Für viele Genre-Beiträge ist das Fantasy Filmfest also nicht selten die einzige Gelegenheit, auf einer deutschen Großleinwand gezeigt zu werden, und umso größer ist der Zulauf des Fanpublikums. Nicht umsonst waren sämtliche Dauerkarten für Berlin, Frankfurt, Stuttgart und München binnen kurzer Zeit bereits restlos ausverkauft.

Auch dieses Jahr wird es wieder eine Reihe von Gästen geben, die sich in Publikumsgesprächen den Fragen ihrer Zuschauer stellen. Das Programmheft mit allen Detailinfos liegt jeweils zwei Wochen vor Festivalbeginn in den teilnehmenden Kinos der einzelnen Städte zur kostenlosen Mitnahme aus.

Termine und Kinos 2009:

Berlin, 18. bis 26.08.
CinemaxX am Potsdamer Platz
CineStar im Sony Center

Hamburg, 19. bis 26.08.
CinemaxX Dammtor

Köln, 26.08. bis 02.09.
Cinedom

Frankfurt a.M., 26.08. bis 02.09.
CineStar Metropolis

Nürnberg, 27.08. bis 03.09.
Cinecittá

Stuttgart, 02.09. bis 09.09.
Metropol

München, 01. bis 09.09.
Cinema
City-KinoSimilar Posts: