• Home »
  • News »
  • ExtraSchicht 2011: Die Nacht der Industriekultur am 9. Juli

ExtraSchicht 2011: Die Nacht der Industriekultur am 9. Juli

Seit 2001 ist die 400 km lange „Route der Industriekultur“ zwischen Duisburg, Oberhausen, Essen, Bochum und Dortmund einen Tag lang Spielstätte für ein vielgestaltiges Event, das die „Metropole Ruhr“ in den Mittelpunkt rückt. Unter dem Titel „ExtraSchicht“ stehen am 9. Juli in einer einzigen Nacht ganze 200 Veranstaltungen auf dem Programm.

Wer die Homepage der „ExtraSchicht“ besucht, um sich einen Eindruck von dem festivalähnlichen Ruhr-Event zu verschaffen, läuft Gefahr, schnell vor Überforderung zu kapitulieren. Womit man es da eigentlich zu tun hat, wird auf den ersten Blick nicht wirklich klar, und die Fülle an Infos erschlägt einen fast. Die Zahlen alleine sind bereits beeindruckend: 47 Spielorte, 5 Erlebnisareale, 160 Shuttle-Busse und 200 Veranstaltungen – wer soll das an einem einzigen Abend bewältigen?

Niemand natürlich. Die „Nacht der Industriekultur“ lässt sich nur auszugsweise bestreiten, aber das ist vielleicht auch ein Anreiz, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein und andere Locations zu besuchen. Die Termine für 2012 und 2013 werden jedenfalls bereits mit beworben. Doch zunächst geht es ja einmal um die diesjährige Ausgabe.

Orientierung bieten die 5 Erlebnisareale. In Duisburg und Umgebung etwa führt eine Tour von Dinslaken über Wasserwege mit einem Feuerwerk im Landschaftspart Duisburg-Nord bis nach Mülheim an der Ruhr, der Heimat von Helge Schneider, ins Aquarius Wassermuseum der RWW, wo es eine Art multimediale Ausstellung zum Thema Wüste zu sehen gibt.

Derart erlebnisorientiert sind auch die anderen Areale gestaltet. Oberhausen etwa setzt auf die märchenhafte Seite der Industriekultur und bietet unter anderem eine Ausstellung über „Magische Orte“ im Gasometer, sowie eine Firedrums-Feuershow im BernePark. Andere Höhepunkte sind ein Klaviermarathon in der Jahrhunderthalle Bochum, ein Konzert des 1. Deutschen Stromorchesters in der Maschinenhalle Zweckel, oder die Illumination historischer Gebäude im Umspannwerk Recklinghausen.

Das gesamte Programm mit allen Zeiten und Preisen lässt sich auf der Homepage des Events einsehen und downloaden.Similar Posts: