• Home »
  • News »
  • Edward Steichen: Celebrity Design – eine Ausstellung im Museum Folkwang

Edward Steichen: Celebrity Design – eine Ausstellung im Museum Folkwang

Die Emanzipation von der Malerei ist der Fotografie als Kunstform keineswegs von heute auf morgen gelungen. Einer der wichtigsten Wegbereiter dieses Prozesses war der in Luxemburg geborene amerikanische Fotograf Edward Steichen. Bekannt wurde er vor allem für seine Fashion- und Celebrity-Aufnahmen. Das Essener Museum Folkwang widmet diesem Schaffensbereich nun eine eigene Ausstellung.

[youtube DtsUi7EqmlU]

1879 geboren, begann Edward Steichen sich schon früh für das damals noch junge Medium der Fotografie zu interessieren. Eine Begegnung mit Alfred Stieglitz war mit ausschlaggebend für seine Zuwendung zum Pictorialismus, der die Fotografie als eigene Kunstform etablieren wollte. Doch erst als Cheffotograf von „Vogue“ und „Vanity Fair“ wurde er zum echten, wenn auch umstrittenen Star der Szene.

Vor Steichens Linse nahmen so illustre Persönlichkeiten wie Winston Churchill, Henri Matisse, Frank Lloyd Wright, Lillian Gish oder Marlene Dietrich Platz. Kein Fotograf seiner Zeit war besser bezahlt, doch gerade das nahmen ihm seine Kollegen und Mentoren übel und warfen ihm vor, seine Ideale verraten zu haben.

Bis heute ist der Einfluss Steichens in der Modefotografie spürbar. Von 1947 bis 1962 arbeitete er für das New Yorker MOMA als Direktor der Fotografischen Abteilung. Legendär ist die von ihm kuratierte Ausstellung „The Family of Man“ von 1955, die in 37 Themen ein Portrait der Menschheit zeichnet.

Eine deutschlandweit exklusive Schenkung mit 65 von Steichens Arbeiten bildet nun die Grundlage einer Ausstellung im Museum Folkwang. Zu sehen gibt es in erster Linie Modeaufnahmen und Prominenten-Portraits oder szenische Inszenierungen der 1920er/1930er Jahre, erstellt für Magazine des Condé Nast Verlages.

Edward Steichen: Celebrity Design
6. November 2010 bis 16. Januar 2011

Museum Folkwang
Museumsplatz 1, 45128 Essen

Öffnungszeiten:
Di bis So 10 bis 18 Uhr
Fr bis 22.30 Uhr

Eintrittspreise:
Standard 5,00 Euro
Ermäßigt 3,50 EuroSimilar Posts: