Das Filmmuseum Berlin am Potsdamer Platz

Es geht auf den ersten Blick im gläsernen Gefunkel der Sony-Center Kuppel beinahe unter. Dabei ist das Filmmuseum Berlin wohl der einzige kulturelle Ort in diesem Center, der einen näheren Blick lohnt.

Ob die Angestellten bei einem Filmquiz besonders gut abschneiden würden, sei mal dahingestellt, zumindest aber verspricht die laufende Ausstellung einen interessanten Einblick in die Geschichte der bewegten Bilder.

Thematisch wird sich im Filmmuseum vor allem der zu Hause fühlen, der sich für die Jahre 1933 und folgende interessiert. Hier gibts Schwarzweiß und Stumm, Poster und Standfiguren, Fritz Lang und Marylin Monroe. Auch einige frühe Western darf man bestaunen, dazu ist das eingangs auf die Blog-Schippe genommene Personal eines der freundlichsten, welches ich in einem Museum bisher erleben durfte. Und das trotz der Touristenmassen, die sich jeden Tag am Eingang vorbeiwälzen.

Also – das hier ist trotz des nervigen Standortes in jedem Fall ein schöner Platz! Unbedingt reingehen!Similar Posts: