Alles Chanson in Berlin! Das 14. Berliner Chanson-Fest

Beim bereits 14. Berliner Chansonfest heisst es mal wieder „Alles Chanson“. Drei Tage lang, vom 9. bis 11. Oktober, spielen in der Berliner Bar jeder Vernunft 12 verschiedene Formationen, die sich dem Genre Chanson verschrieben haben, wobei Chanson nicht so sehr im engeren, sondern eher im Sinne von akustischer, melodiöser und zum Teil hoffentlich auch dramatischer und ergreifender Popmusik zu verstehen ist.

Je vier Künstler oder Gruppen treten an den drei Tagen auf, den Anfang am Freitagabend machen Kitty Hoff, Michael von der Heide, KiKi Brunner und ein noch zu ermittelnder Gewinner des Nachwuchspreises 2009. Am 3. Oktober treten im Aufsturz in der Oranienburger Strasse Marlen Pelny, Jan Koch, Schwarz un Schmitz, Jan Frisch und Julia Luis auf und auch gegeneinander an, um die Jury zu überzeugen. Schon diese Veranstaltung ist vermutlich für viele Berliner längst kein Tipp mehr.

[youtube m-9ejuq3Pc0]

Jan Böttcher trat im letzten Jahr beim Berliner Chanson-Fest auf.

Immerhin geht es dabei nicht nur um die Teilnahme am Berliner Chansonfest, Alles Chanson heisst es für den Gewinner auch in Heidelberger, denn die Berliner kooperieren in diesem Jahr mit dem dortigen Chansonfest „schöner lügen“, bei dem der überzeugendste Künstler im Frühjahr 2010 auch noch auftreten darf.

Auch am Samstag und Sonntag treten beim Berliner Chanson-Fest bekannte Künstler auf:

Zu den bereits profilierten Künstlern am Samstag gehören Niels Frevert, Katrin Sass, Adwoa Hackmann und Bukowski waits for you, am Sonntag spielen Montmorensy, nachtlüx, Snorre Schwarz sowie Mouron & Terry Truck Chansons von Minimalismus bis zu herzergreifender und -zerreissender Tiefe.

Das vom Berliner Senat für kulturelle Angelegenheiten und der Gema-Stiftung unterstützte Chanson-Fest wird von Tanja Ries moderiert, die in der Bar durch das Programm führt, das – wie könnte es zwanzig Jahre nach dem Mauerfall auch anders sein – sich auch diesem Aspekt der deutschen Geschichte widmet. Die Karten sind zu einem Preis von 27 Euro erhältlich.

Und wer die Berliner Bar jeder Vernunft noch nicht kennt: zu finden ist sie in der Schaperstrasse 24, fast exakt in der Mitte der drei U-Bahn-Stationen Kurfürstendamm, Uhlandstrasse und Spichernstrasse.Similar Posts: