• Home »
  • News »
  • Ai Weiwei – Chinesischer Künstler, Kurator und Regimekritiker

Ai Weiwei – Chinesischer Künstler, Kurator und Regimekritiker

Ai Weiwei wurde das künstlerische Talent und der Mut seine Stimme zu erheben in die Wiege gelegt. Mit seinen Werken schafft er nicht nur zeitlose Kunst, er übt auch Gesellschaftskritik und markiert die sozialen Umbrüche in China.

Ai Weiwei erinnert lautsprachlich an einen gängigen Ausdruck der Verwunderung. Kennt man allerdings die Werke des chinesischen Konzeptkünstlers Ai Weiwei erfüllt es einen höchstwahrscheinlich mit Bewunderung. Seine Kunst ist so einzigartig wie kurios. Mit den einfachsten Mitteln und Materialien schafft er Symbole, die Kritik üben an der chinesischen Gesellschaft, an den Lebensbedingungen, der Umweltverschmutzung und den ökonomischen Verhältnissen. Kein Wunder, dass er deswegen häufig unter Repressalien der chinesischen Regierung zu leiden hat.

Das Talent und das soziale Engagement des Künstlers kommt nicht von Ungefähr. Sein Vater Ai Quing war seiner Zeit schon Maler, Dichter und Regimekritiker– Er wurde von der Regierung als Dissident eingestuft und für 20 Jahre verbannt.

Als Folge seiner Kritik an der chinesischen Regierung wurde Ai Weiwei in diesem Jahr dazu aufgefordert sein Atelier zu räumen und das Gebäude auf eigene Kosten abreißen zu lassen. Das Schreiben, in dem ihm dies verordnet wurde, veröffentlichte er im Internet und rief zu einer „Abriss-Party“ auf, um auf die Ungerechtigkeit hinzuweisen. Das Ergebnis: Ihm wurden 2 Tage Hausarrest auferlegt.

Ai Weiwei an der Ausreise gehindert

Vor kurzem wurde Ai Weiwei von der Polizei in Peking an der Ausreise gehindert, weil vermutet wird, dass er der Nobelpreisverleihung Liu Xiaobos am 10. Dezember in Oslo beiwohnen wolle. Mit allen Mitteln versucht die chinesische Regierung nicht nur zu verhindern, dass Liu oder seine Frau den Preis entgegen nehmen können, sondern auch dass chinesisches Publikum bei der Verleihung anwesend ist.Similar Posts: