25 Jahre Kunsthalle Emden

Am 3. Oktober 1986 eröffnete der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker das von Henri Nannen gestiftete Museum in der Seehafenstadt. Doch die Planungen hatten bereits 3 Jahre zuvor begonnen. Mittlerweile zählt es zu den wichtigsten europäischen Anlaufstellen für moderne Kunst. Ihr Jubiläum feiert die Kunsthalle Emden mit einer Reihe spannender Ausstellungen.

Sein gesamtes Vermögen und eine eigene Kunstsammlung hatte der ehemalige Stern-Chef Henri Nannen in das neu gegründete Museum eingebracht. Vor allem den Arbeiten des Expressionismus gehörte sein Interesse, und so sollte hier wie bei den Künstlern der Neuen Sachlichkeit auch der Sammelschwerpunkt der Kunsthalle Emden liegen.

Emil Nolde und „Die Brücke“, Kandinsky und „Der Blaue Reiter“, aber auch Ludwig Katz und Otto Dix gehören zu den Namen, die mit dem Museum verbunden werden können. Weitere Stilrichtungen, um die man sich im Lauf des vergangenen Vierteljahrhunderts verdient gemacht hat, umfassen Neo-Expressionismus, Informel, die Gruppe CoBrA/Spur, sowie Kunst der Glasnost-Zeit und der Gegenwart.

Das Jubiläumsjahr beginnt mit einer Ausstellung von 111 Bildern des Expressionisten und späteren Vertreters des Magischen Realismus Franz Radziwill, dessen Werke in der Sammlung der Kunsthalle zu Nannens Favoriten zählten. Gezeigt werden Exponate aus dem Hausbestand, zu dem 2010 rund 60 Dauerleihgaben kamen, sowie Aquarelle aus dem Besitz eines Kölner Sammlers. Zu sehen gibt es sie vom 15. Januar bis 19. Juni.

Im Oktober finden dann die eigentlichen Geburtstagsfeiern statt. Vom 1. bis 3. Oktober zeigt eine Fotoschau „Meilensteine und Wendepunkte“ der Kunsthalle aus 25 Jahren. Und vom 8. Oktober bis 29. Januar 2012 gibt es als Hommage an den Gründer 83 Werke zu sehen, die Nannen privat oder für das Museum erworben hatte. Ihnen gegenübergestellt werden „Gäste“, die eine thematische Verbindung erkennen lassen und so einen speziellen Dialog anstoßen.

Kunsthalle in Emden
Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo
Hinter dem Rahmen 13, 26721 Emden

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 10 – 17 Uhr
Jeder 1. Dienstag im Monat 10 – 21 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 11 – 17 Uhr

Preise:
Erwachsene 8 Euro
Ermäßigt und Gruppen ab 10 Personen 6 Euro
Kinder und Jugendliche bis einschl. 15 Jahre freiSimilar Posts: