20 Jahre Theater Festival Impulse NRW 2011

Seit mittlerweile 2 Jahrzehnten zeigt das Theaterfestival Impulse des NRW-Kultursekretariats interessante und relevante Theaterproduktionen aus dem deutschsprachigen Off-Segment. Erstmals findet das Event dieses Jahr im Sommer statt. Vom 29. Juni bis 10. Juli zeigen 4 Städte über 50 Aufführungen.

Für Bochum, Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr heißt Impulse 2011 nicht weniger als Theater satt. 25 Bühnen sind beteiligt und werden mehrfach am Tag bespielt. Zu sehen sind insgesamt 9 Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die von einer Jury aus über 300 Bewerbungen ausgewählt wurden.

Das Spektrum ist umfangreich. Modernisierte Klassiker, Musiktheater, Dokumentarisches oder gar szenische Umsetzungen von Computerspielen gehören zum Programm. Wer sich nicht so richtig entscheiden kann, hat die Möglichkeit, an einem von 4 Marathon-Veranstaltungen teilzunehmen, die jeweils 4 Aufführungen inklusive Shuttle-Transport beinhalten.

Zu den diesjährigen Beiträgen gehört unter anderem eine sehr eigenwillige „King Lear“-Interpretation des Performance-Kollektivs „She She Pop und ihre Väter“, der Dokumentarfilm „Ensemble 2010“, der die Proben einer Theaterproduktion in den Fokus rückt, die multimediale Textmontage „Cry me a River“ der Schauspielerin Anna Mendelssohn, oder die Tanzperformance „The Host“ des amerikanischen Choreografen Andros Zins-Brown.

Im Rahmenprogramm gibt es in Köln und Bochum unter anderem die kanadische Sängerin Peaches mit ihrem Programm „DJ Extravaganza“, sowie die Bekehrungsshow „The Church of Earthalujah“ von Reverend Billy zu sehen.

Alle Daten, Preise und Spielstätten lassen sich auf der Homepage des Festivals einsehen.Similar Posts: