Freemail-Accounts unter einem Dach zentral verwalten

Businessfrau mit Smartphone E-MailOb bei der Softwareaktivierung, bei Onlinebestellungen oder bei der Forenregistrierung und dergleichen mehr, Sie werden stets nach einer E-Mail-Adresse gefragt. Schon deshalb ist es sinnvoll, sich gleich mehrere E-Mail-Accounts einzurichten, zumal Sie auf diese Weise Ihre Privatsphäre schützen. Spätestens dann, wenn Sie Ihre E-Mail Accounts bei unterschiedlichen Anbietern haben, ist es allerdings recht umständlich, regelmäßig alle E-Mails zu lesen, zumal Sie eine Vielzahl an Passwörter im Kopf behalten müssen.

Vorteile von Outlook.de

Wenn Sie Outlook für alle Ihre E-Mail-Adressen nutzen, müssen Sie fortan nicht mehr die Internetseiten des jeweiligen Anbieters aufsuchen, wenn Sie eine E-Mail versenden oder lesen möchten. Zudem brauchen Sie sich nicht immer mit einem Passwort, das bei jedem Anbieter ein anderes sein sollte, einloggen. Das spart nicht nur Zeit, sondern ist zudem überaus komfortabel, da Sie keine unzähligen Passwörter auswendig kennen oder umständlich heraussuchen müssen. Da an den versendeten E-Mails nicht erkennbar ist, dass Sie sie von Outlook.de aus versendet haben, müssen Sie nicht befürchten, dass ungewollte Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind, was von unschätzbarem Wert sein kann. Ein entscheidender Vorteil zum klassischen Outlook ist, dass es sich bei Outlook.de um einen sogenannten Cloud-Dienst, den Sie auch mit Ihrem Smartphone und von jedem Computer oder Notebook mit Internetanbindung aus nutzen können, ohne dass dafür eine entsprechende Software oder App installiert sein muss.

So funktioniert´s

Um Microsofts kostenfreien Cloud-E-Mail-Dienst nutzen zu können, müssen Sie sich bei Outlook.de anmelden. Dann klicken Sie zunächst rechts oben im Browser auf das wie ein Zahnrad aussehende Extras-Icon und wählen daraufhin in der sich dadurch öffnenden Liste den Punkt „Weitere E-Mail-Einstellungen“ aus. Danach gehen Sie unter „Optionen“ bei „Konto verwalten“ auf den Punkt “ E-Mails von anderen E-Mail-Konten aus senden/empfangen“. Dann können Sie auch schon unter „E-Mail-Konto hinzufügen“ einen E-Mail-Account einrichten beziehungsweise eine E-Mailadresse zusammen mit dem entsprechenden Passwort eintragen (mehr dazu unter http://www.meine-erste-homepage.com/email-workshop.php).

Sonderfälle

Bei einigen Anbietern müssen Sie zunächst ausdrücklich bestätigen, dass Sie fortan über Outlook.de auf Ihren Account zugreifen möchten. Zudem kann es sein, dass Sie den sogenannten POP3-Zugriff freigeben müssen.

Bild von: pizuttipics – FotoliaSimilar Posts: