• Home »
  • Medien »
  • „Ein Herz für Kinder“ – die wichtigsten Spender der TV-Gala 2012

„Ein Herz für Kinder“ – die wichtigsten Spender der TV-Gala 2012

Sensationelle 14.384.971 Euro wurden bei der großen TV-Gala der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ 2012 gespendet. Mehr als vier Millionen Menschen sahen die emotionsgeladene Show im ZDF, die erstmals Jörg Pilawa moderierte. Beklemmende Themen wie Obdachlosigkeit oder Kinderarbeit, aber auch heitere Momente konnten TV-Zuschauer an diesem Abend mitverfolgen.
„Ein Herz für Kinder“ - die wichtigsten Spender der TV-Gala 2012

Spontane Spenden von TV-Zuschauern und prominenten Gästen

Drei Stunden konnten Zuschauer zu Hause am Fernseher die Gala voller Gefühle, Tränen und Hoffnungen verfolgen. So berichtete Schwester Cecille zum Thema Obdachlosigkeit in Manila und Begum Inaara Aga Khan herzergreifend über ihre Arbeit in Myanmar. Zu Gast war auch die Belgische Unicef-Beauftragte Barbara Jamar, die Jörg Pilawa in Burkina Faso (Westafrika) traf, wo kleine Kinder in einem Steinbruch schwer arbeiten müssen. Viele spontane Spenden nahmen die mehr als 50 Prominenten entgegen. Fußballtrainer Felix Magath spendete spontan 10.000 Euro nach Kai Pflaumes erfolgreichem Auftritt, während Bundestrainer Jogi Löw im Tausch gegen Pflaumes Krawatte 12.000 Euro für Kinder in Not spendete. Auch zahlreiche Unternehmen unterstützen alljährlich das Spendenprojekt „Ein Herz für Kinder“ der BILD-Hilfsorganisation.

BILD dankt den großzügigen Spendern für ihre Unterstützung

Bereits seit 2011 unterstützt die Deutsche Telekom „Ein Herz für Kinder“. Jeder konnte sich bis zum 15.12.2012 am Millionen-Lauf beteiligen, bei dem das Unternehmen für jeden gelaufenen Kilometer einen Euro spendete. Das Ergebnis waren 1,2 Millionen Euro, die Nik van Damme bei der Gala überreichte. BOFROST verkaufte über 500.000 Familien-Rezeptkalender und spendete 10 Cent von jedem Aktionsprodukt. Das brachte 1 Millionen Euro für den Spendentopf. Eine Millionen Euro spendete auch das Sprachlernportal papagei.com, das erst 2011 von Carsten Maschmeyer, der sich selbst bei Stiftungen engagiert, gegründet wurde. 300.000 Euro übergab der Leipziger Immobilienkönig Steffen Göbel der GRK Holding, die für gute Zwecke insgesamt 1 Million Euro sammelte. Zu den Großspendern gehören auch die Deutsche Post, Coca-Cola, C&A, SAP-Gründer Dietmar Hopp und viele weitere.

Spendenaktionen helfen weltweit und im eigenen Land

Der Verleger Axel Springer rief „Ein Herz für Kinder“ 1978 ins Leben. Seit mehr als 30 Jahren unterstützen viele Bundesbürger, Unternehmen und Prominente das Hilfsprojekt, welches nicht nur weltweit für Kinder in Not sammelt, sondern auch in Deutschland aktiv ist.

Image. Michael Homann (Fotolia)Similar Posts: