• Home »
  • Musik »
  • Tanz der Vampire: Das Grusical ab November zurück in Berlin

Tanz der Vampire: Das Grusical ab November zurück in Berlin

„Tanz der Vampire“ gehört in Deutschland zu den beliebtesten und erfolgreichsten Musicals. Schon vor ein paar Jahren war das Grusel-Spektakel in der Hauptstadt zu Gast, und im Herbst diesen Jahres kehrt es hierher zurück.

Ab November wird „Tanz der Vampire“ wieder in Berlin zu sehen und zu hören sein. Nach Spielzeiten in Wien, Hamburg, Oberhausen und zuletzt zum zweiten Mal in Stuttgart kehrt das Grusical, wie die Produktion liebevoll genannt wird, wieder in das Theater des Westens zurück. Doch Berliner Fans sollten schnell sein, denn nach aktuellem Stand der Dinge soll die Produktion nur für relativ kurze Zeit in der Hauptstadt bleiben.

Kult-Musical „Tanz der Vampire“

„Tanz der Vampire“ basiert auf dem gleichnamigen Film von Roman Polanski, der 1967 in die Kinos kam. Die Horrorkomödie hat in den letzten vierzig Jahren einen Kultstatus entwickelt, der die Adaption der Geschichte für die Bühne nur konsequent erscheinen ließ. Das Musical feierte 1997 in Wien Premiere, seitdem begeistert das bunte Treiben eine stetig wachsende Fan-Gemeinschaft.

Die Geschichte ist denkbar einfach: Professor Abronsius und sein Gehilfe Alfred suchen in Transilvanien nach dem Beweis für die Existenz wahrhaftiger Vampire. In einem Gasthaus findet der forschungswütige Professor erste Hinweise für die Richtigkeit seiner Theorien, während Alfred sich flugs in die hübsche Tochter des Wirtes verguckt. Unglücklicherweise zeigt diese jedoch ein sehr viel größeres Interesse an dem mysteriösen Grafen Krolock, auf dessen Schloss höchst merkwürdige Dinge vor sich gehen. Werden Professor Abronsius und Alfred hier des Rätsels Lösung um die Vampirlegenden finden? Und werden sie die hinter den dunklen Mauern lauernden Gefahren heil überstehen, um von ihren Abenteuern berichten zu können?

„Tanz der Vampire“ wieder in Berlin

Am 15. November 2011 findet die erste Vorstellung in Berlin statt, der Kartenvorverkauf läuft bereits. Von Dienstag bis Sonntag gibt es täglich eine Aufführung, Samstags eine zusätzliche Matinee. Tickets können für alle Vorstellungen bis einschließlich 29. Februar 2012 bestellt werden. Für die gesamte Show sollten Zuschauer etwa drei Stunden plus Pause einplanen, doch der Zeitaufwand lohnt sich auf jeden Fall. Wer sich das Spektakel in Berlin also nicht entgehen lassen will, sollte mit dem Kartenkauf nicht allzu lange warten, alle notwendigen Informationen gibt es an den Abendkassen und auf der Homepage von Stage Entertainment.Similar Posts: