Joss Stone kommt für drei Termine nach Deutschland

Ihr letztes Album ist erst ein Jahr her, doch da war sie lediglich Teil der von Mick Jagger initiierten Band „Superheavy“. Das Projekt, an dem auch Damian Marley beteiligt war, schaffte es in den Charts zwar weit nach oben, doch ein Nachfolger steht erst einmal nicht an. Jetzt ist Joss Stone wieder solo unterwegs und kommt im September für drei Konzerte nach Deutschland.

Nach 2007 sah es eine Weile so aus, als würden die Fans noch lange auf ein neues Album der britischen Soulsängerin warten müssen. Ein Streit mit ihrer Plattenfirma EMI hatte für jede Menge Verzögerung gesorgt, und so gründete Stone nach den negativen Erfahrungen mir „Colour me free!“ ihr eigenes Label. Zusammen mit Eurythmics-Mitbegründer David Stewart schrieb und produzierte sie auf eigene Rechnung „LP1“.

Zwischendurch hat sich die Sängerin wiederholt auch als Schauspielerin versucht. Ihren meistbeachteten Auftritt absolvierte sie als vierte Frau von Henry VIII in der erfolgreichen Historienserie „Die Tudors“. Eine computeranimierte Version von ihr gab es in dem Videospiel „James Bond 007 – Bloodstone“ zu sehen, wo sie ein echtes Bondgirl spielte. Den Titelsong lieferte sie zudem gleich mit.

Jetzt erscheint mit „The Soul Sessions Vol. 2“ ihr neuestes Album, das nicht nur vom Titel her bewusst an ihren ersten Erfolg anschließt und erneut in Zusammenarbeit mit dem legendären New Yorker Label S-Curve Records entstand. Wie schon bei ihrem Debüt covert die Sängerin Soultitel anderer Künstler, diesmal im Wesentlichen aus den 70ern und 80ern.

Live gibt es die neuen Songs an drei September-Terminen in Deutschland zu hören. Am 11.09. ist Joss Stone in der Hamburger „Großen Freiheit“ zu Gast, am 13. im Berliner „Huxleys Neue Welt“ und am 16. im Kölner „E-Werk“. Tickets sind ab rund 40 Euro erhältlich.Similar Posts: