Deutschlandfest 2011 vom 1. bis 3. Oktober in Bonn

Erstmals in diesem Jahr werden der Tag der deutschen Einheit und der NRW-Tag zusammen gefeiert. Vom 1. bis 3. Oktober herrscht deshalb in der ehemaligen Bundeshauptstadt echter Ausnahmezustand. Ein kaum überschaubares Angebot an Veranstaltungen macht es praktisch unmöglich, sich dem Event vor Ort zu entziehen.

Das gesamte Bonner Stadtgebiet wird für drei Tage zum Festgelände umfunktioniert. Vom Zentrum über das Rheinufer bis zum UN-Campus wird jede Menge geboten, darunter vor allem zahlreiche Konzerte für jeden Musikgeschmack. Soviel war in der verschlafenen Provinzmetropole schon lange nicht mehr los. Umso mehr Wert legt man also auch in der öffentlichen Darstellung auf Sicherheitsmaßnahmen.

Zu den Highlights zählt unter anderem eine von den Veranstaltern des Beethovenfests ins Leben gerufene Programmreihe, bei der unter dem Titel „Bühne frei für Beethoven“  rund 1300 Schüler im gesamten Stadtgebiet Musik machen. Auf der Bühne Sterntor etwa gibt es ein Kinderstreichorchester zu hören, sowie auf der WDR-Bühne am Markt Klassik von der Grundschule bis zum Abi.

Zu den auftretenden Künstlern aus der Region gehören unter anderem das Peter Materna Trio, die Bläck Föös, Frida Gold, Deutschrapper Casper und die Kölner Band Klee. Zum Abschluß der dreitägigen Feierlichkeiten präsentieren die WDR Big Band und Bap-Frontmann Wolfgang Niedecken am 3. Oktober um 20 Uhr am Münsterplatz Lieder aus dreieinhalb Jahrzehnten Bundesgeschichte.

Das gesamte Programm mit allen Locations lässt sich online auf der Festivalhomepage einsehen und downloaden.Similar Posts:

(Werbung)