Zum 50-jährigen Jubiläum: Das James Bond Archiv

Pünktlich zum immens erfolgreichen Filmstart des 23. offiziellen 007-Einsatzes „Skyfall“ präsentiert der Kölner Taschen-Verlag einen umfangreichen Bildband, der einen detaillierten Einblick in die Entstehungsgeschichte aller Filme um Englands bekanntesten Geheimagenten erlaubt. Zugleich wird damit das 50-jährige Jubiläum der langlebigsten Reihe der Kinogeschichte gefeiert.

Sechs Schauspieler haben James Bond bislang ihr Konterfei zur Verfügung gestellt, und wenn man noch zwei inoffizielle Beiträge zur Serie mitzählt, sind es eigentlich acht. Vor einem halben Jahrhundert verkörperte Sean Connery erstmals den britischen Spion aus der Feder von Ian Fleming, und in der aktuellen Darstellung durch Daniel Craig ist die Reihe erfolgreicher denn je zuvor.

Zum Jubiläum öffnete die Produktionsfirma EON ihre Archive und ließ Autor Paul Duncan zwei Jahre lang Unmengen von Fotos, Entwürfe, Storyboards und sonstige Materialien durchstöbern. Herausgekommen ist jetzt ein großformatiger, rund 600-seitiger Prachtband, bei dem keine Wünsche offen bleiben.

Jeder einzelne Film der Reihe wird detailliert abgehandelt. Zu sehen gibt es insgesamt über 1.100 Bilder, darunter unveröffentlichte Fotos, Dokumente, Modelle, Plakate, Alternativentwürfe und vieles mehr. Hinzu kommen Insider-Informationen von 150 Schauspielern und Crew-Mitgliedern.

Das Vergnügen hat allerdings auch seinen Preis. 150 Euro muss man mindestens auf den Tisch legen. Zusätzlich gibt es die „Goldene Sammlerausgabe“ in einer Schlagkassette, signiert von Daniel Craig. Hier liegen die Kosten bei satten 750 Euro.

***

Das James Bond Archiv
Paul Duncan (Hrsg.)
Hardcover mit Filmstreifen, 41,1 x 30 cm, 600 Seiten, € 150
ISBN 978-3-8365-2104-8Similar Posts:

Werbung