Das geheime Prinzip der Liebe: Debütroman von Hélène Grémillon

Wenn ein Erstlingswerk in Frankreich gleich mit dem begehrten „Prix Robiès“ ausgezeichnet wird, ist das schon ein genaueres Hinsehen wert. Im Heimatland der Autorin wurde „Le confident“ ein echter Bestseller. Jetzt ist der Debütroman der Journalistin Hélène Grémillon auch in deutscher Übersetzung erschienen.

Ein bisschen schwülstig kommt der Titel „Das geheime Prinzip der Liebe“ schon daher, und wer es nicht besser weiß, wird auch ein ebenso schwülstiges Buch erwarten. Doch „Der Vertraute“, wie Hélène Grémillons Erstling im Original heißt, ist alles andere als das. Er vereint Thriller und Liebesroman in sich und kann zudem mit einer kunstvoll verschachtelten Erzählweise aufwarten.

Denn nicht weniger als vier Ich-Erzähler hat das Buch. Nicht immer ist das einfach nachzuvollziehen, doch wenn man einmal den Einstieg gefunden hat, hat das perspektivische Spektrum durchaus seinen Reiz. Zudem ist das literarische Mittel Ausdruck der aufbrechenden Identität der Hauptfigur, die nach und nach begreifen muss, dass ihre Wurzeln andere sind als sie ihr Leben lang glaubte.

1975 erhält die Protagonistin Camille nach dem Unfalltod ihrer Mutter in regelmäßigen Abständen Briefe eines Unbekannten, der ihr die seltsame Geschichte der Madame M. und des Mädchens Annie erzählt, das eines Tages spurlos verschwunden ist. Bald schon muss Camille begreifen, welche Rolle sie dabei spielt, und das ihr ganzes Dasein bislang eine Lüge war.

Hélène Grémillon ist freie Journalistin und Drehbuchautorin. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Sänger Julien Clerc, in Paris

***

Hélène Grémillon
Das geheime Prinzip der Liebe
356 Seiten, gebunden
Verlag Hoffmann und Campe
ISBN 978-3-455-40096-0
19,99 EURSimilar Posts: